Der Ferrari F50 von Mike Tyson wird versteigert

Legendäres Auto mit legendärem Vorbesitzer: Der Ferrari F50 von Box-Champion Mike Tyson wurde versteigert.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 24.02.2017

Zum 50-jährigen Firmenjubiläum schenkte Ferrari sich selbst den F50. Einer der wenigen Kunden, die einen der Supersportler für umgerechnet etwa 380.000 Euro kaufen durften, war der legendäre Box-Champion Mike Tyson. Dessen Ex-F50 kommt Anfang März bei RM Sotheby’s unter den Hammer.

© Bild: Kevin Uy ©2017 Courtesy of RM Sotheby's

Formel 1-Technik für die Straße

In den 1990er Jahren bauten die Italiener 349 Stück des Sportwagens, in den sie eine ganze Menge Formel 1-Technik packten: Der 520 PS starke 4,7-Liter-V12-Mittelmotor mit 471 Nm basiert auf dem Motor, mit dem die Scuderia von 1989 bis 1993 in der Formel 1 an den Start ging.

© Bild: Kevin Uy ©2017 Courtesy of RM Sotheby's

4.900 Meilen mit Mike Tyson

In nur 3,6 Sekunden beschleunigt der F50 von 0 auf 60 Meilen pro Stunde. Um bis zur Höchstgeschwindigkeit von 202 Meilen pro Stunde am Gas zu bleiben, brauchte es einen Besitzer mit starken Nerven – wie Boxlegende Mike Tyson. Ob der Schwergewichts-Champion den F50 je ganz ausfuhr, ist nicht überliefert – sicher ist aber, dass Tyson den Sportwagen im Paket mit einem neuen Ferrari 456 erstand und mehrere Jahre lang behielt, bevor er ihn schließlich mit gerade einmal 4.900 Meilen (ca. 7885 Kilometern) am Tacho weiterverkaufte.

© Bild: Kevin Uy ©2017 Courtesy of RM Sotheby's

F50 mit Promi-Faktor

In den vergangenen 20 Jahren wurde der F50 insgesamt lediglich 5.694 Meilen (ca. 9163 Kilometer) weit gefahren und stets gut gepflegt. Zwei Besitzer nach Tyson wurde der Ferrari im März 2017 im Rahmen des Amelia Island Concours d’Elegance von RM Sotheby’s versteigert. Der F50 wurde für 2.640.000 US-Dollar verkauft.


Voriger
Nächster