Das Jahr 1970 Range Rover Familie Werbung
Einträchtiges Familienleben mit Tschick.
 

1970 – Das Jahr: Eine Art von Wende

In Österreich beginnt die Ära der Sozialdemokratie.

28.10.2010 Autorevue Magazin

Am 1. März wählt Österreich, und zwar anders: Erstmals in der Geschichte der unterbrochenen und an und für sich noch nicht so alten Republik erhält die SPÖ eine relative Mehrheit, Bruno Kreisky riskiert eine Minderheitsregierung (und gewinnt im Jahr darauf erstmals die absolute Mehrheit, womit ein Jahrzehnt lang das Wort „Koalitionsverhandlungen“ in keinerlei Nachrichtensendung auftauchen muss).

Deutschland ist auch 25 Jahre nach dem Krieg noch um ­einen Zustand bemüht, der sich unter Normalität ablegen lässt. Zu diesem Behufe unterzeichnen die BRD und Polen den Warschauer Vertrag, zuvor sorgt der deutsche Kanzler Willy Brandt für Aufmerksamkeit, indem er an der Stelle der ehemaligen Warschauer Ghettomauer niederkniet, wobei andächtiges Innehalten im Stand auch den Gepflogenheiten entsprochen hätte. Das Ereignis geht als Kniefall von Warschau in die Geschichte ein, heute steht ein Denkmal am danach benannten Willy Brandt-Platz, 150 Meter nordwestlich der Kniefall-Stelle. 48 Prozent der Deutschen finden die Geste 1970 zwar übertrieben, sie ebnete aber einer neuen Ostpolitik den Weg, und der Verleihung des Friedensnobelpreises an Willy Brandt ebenso. Spekulation herrschte auch, ob Willy Brandt den Kniefall geplant oder spontan absolviert hatte, auf Nachfrage stellte er klar: „Ich hatte plötzlich das Gefühl, stehen reicht nicht.“

1970 Das Jahr Brandt

Radikalere Methoden, die Vergangenheit abzuschütteln, wählt die Rote Armee Fraktion. Nach ihrer Gründung am 14. Mai befreien Ulrike Meinhof, Gudrun Ensslin und einige Helfer Andreas Baader aus der Haft, der weitere Weg bleibt ­blutig und wird Deutschland noch viele Jahre beschäftigen. Die Ereignisse können die Deutschen per sofort in Farbe verfolgen. Immerhin haben die ARD die Tagesschau und das ZDF die Nachrichtensendung „heute“ einhellig am 29. März auf Farb-TV umgestellt, wovon freilich nur jene profitieren, die sich schon einen Farbfernseher geleistet haben.

1970 Das Jahr Charles de Gaulle

Nicht so feinsinnig wie beim Unterzeichnen des Warschauer Vertrages ist Polen übrigens schon wenige Tage später, diesmal den eigenen Bürgern gegenüber: Als vom 14. bis 22. Dezember Arbeiteraufstände in mehreren Städten ihren Unmut über Preissteigerungen und sonstige Unfreiheiten artikulieren, beantworten Polizei und Militär die Streiks und Massendemonstrationen mit Gewalt, mehrere Menschen sterben, die Reformkräfte haben noch einen langen Weg vor sich, Geschmacksrichtung bitter.

Auch nicht problemfrei verläuft die Reise der Raumfähre Apollo 13, am Weg zum Mond zwingt eine Explosion im Sauerstofftank zum Umdrehen und auch zum heftigen Improvisieren, damit die Mannschaft unversehrt wieder die Erde erreichen kann. Die dritte Mondlandung wird also verschoben und von Apollo 14 im Februar 1971 nachgeholt.

Auch kriegerisch sind die USA wieder aktiv. Um Nachschubwege der Nordvietnamesen durch Südvietnam abzuschneiden, greifen US-Streitkräfte Kambodscha an, Präsident Richard ­Nixon persönlich erklärt dem Fernsehpublikum vorher, was bald erfolgen wird. Militärische Geheimhaltung war also noch nicht so extrem wichtig, vermutlich war die Zahl der Fernseh­apparate in Kambodscha gering, von den mangelnden Über­tragungsmöglichkeiten abgesehen.

Mit Charles de Gaulle verstirbt 1970 im Alter von 80 Jahren einer der prägendsten Politiker des 20. Jahrhunderts. Wesentlich jünger sind die stilbildenden Musiker, die 1970 der exzessiven Verkörperung des Musikerlebens zum Opfer fallen: Janis Joplin und Jimi Hendrix werden lediglich 27 Jahre alt, gemeinsam mit Brian Jones, Jim Morrison und Curt Cobain, alle im selben Alter verstorben, werden sie später dem Club 27 zugerechnet.

1970 Das Jahr Expedition Range Rover

Schnell lebt auch Gary Gabelich, der am 7. Oktober 1970 als erster Mensch mit einem Landfahrzeug die 1000 km/h überschreitet: Seine Blue Flame, eine Art bemannte Rakete auf ­Rädern, erreicht 622,407 mph. Gabelichs Hoffnung, damit auch 750 mph abhaken zu dürfen, scheitert mangels Interesse der ­Eigentümer, der Rekord hält immerhin bis 1983.

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!
Mehr zum Thema