Fliegendes Auto: Aeromobil 3.0 wird bereits unter realen Flugbedingungen getestet

Slowakische Unternehmen “Aeromobil” stellt den neuen Prototyp des Flugautos Aeromobil 3.0 vor

Veröffentlicht am 30.10.2014

Beim Pioneer-Festival in Wien wurde am Mittwoch eine ganz besondere Innovation vorgestellt: Das Aeromobil 3.0 des gleichnamigen slowakischen Unternehmens. Wie der Name schon sagt, liegt die Stärke des Mobils im Fliegen. Mit eingeklappten Flügeln kann das Aeromobil aber auch als ganz normaler Zweitsitzer an Land genutzt werden.

am_foto_05

Erste Tests unter realen Flugbedingungen

Nach 25 Jahren Entwicklungsarbeit wurde vor zehn Monaten der erste Prä-Prototyp des Luft- und Landfahrzeugs vorgestellt, seit Oktober wird die neue Version des Aeromobils unter realen Flugbedingungen getestet. Das Aeromobil 3.0 wiegt 450 Kilogramm und braucht 15 Liter Benzin auf 100 Kilometer in der Luft, 8 Liter am Land. Die Maße von 8,3 mal 6 Meter mit ausgeklappten Flügeln verringern sich auf 2,2 mal 6 Meter am Boden.

am_foto_08

200 km/h Höchstgeschwindigkeit

In der Luft soll das Aeromobil 3.0 eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h erreichen, bei 130 km/h hebt es ab. Am Land ist immerhin 160 km/h schnell. Mit einem Tank soll es 700 Kilometer weit fliegen bzw. 875 Kilometer weit fahren können.

am_foto_07

Ausgereifter Prototyp

Der jetzige Prototyp ist jedenfalls vielversprechend und soll sich kaum mehr von einer finalen Version Unterscheiden. Wenn die Jungs und Mädels von Aeromobil so weiter machen, haben sie das Zeug dazu, uns den Traum vom fliegenden Auto zu erfüllen.

 


Schlagworte:
Voriger
Nächster