Türen weit auf für das Citroën C-Aircross Concept

Citroën C-Aircross Concept, Willkommen im kompakten SUV-Segment. Die Franzosen zeigen erste Bilder ihrer Studie, die dann auf dem Autosalon Genf 2017 steht.

radical mag
Veröffentlicht am 07.02.2017

Da haben wir gerade die erste Liste der Genfer Neuheiten online gestellt – und zwei Minuten später zeigt uns Citroën sein neustes Concept-Car, den C-Aircross. Klar, ein kleines SUV, jenes, das im Programm der Franzosen so extrem fehlt – und deshalb darf man davon ausgehen, dass Konzept und Realität nicht viel auseinander liegen. Auch zeitlich nicht, denn eben, Citroën braucht dieses Modell dringend.

© Bild: Werk

Wie viel Citroen C-Aircross Concept schafft es in Serie?

Was gibt es dazu vermelden? Vielleicht: mutig? Selbstverständlich wird das Serienmodell nicht derart extrem sein, gerade das Tür-Konzept scheint ein wenig gewagt; andererseits sind 18-Zöller für eine Studie ja geradezu winzig. Innen: ziemlich cool. Und wohl auch in der Serie machbar. Trotzdem: irgendwie sieht der C-Aircross, der auf dem C3 basiert, schon so ein bisschen aus, als ob die Franzosen ihre Kundschaft nun auch auf dem Mond suchen wollten.

© Bild: Werk

Avantgarde statt Allrad

Allrad gibt es natürlich wieder keinen (aber immerhin: Grip Control), dafür Citroën Advanced Comfort. Und jede Menge Connectivity-Zeugs, samt On-Board-Kamera. Schön ist, dass Citroën wieder Avantgarde ist – ob es in dieser Form auch funktionieren kann, werden die Publikumsreaktionen in Genf dann aufzeigen.

Vielen Dank für diesen Beitrag an die Kollegen von radical-mag.com


Voriger
Nächster