Cadillac ATS – Angriff im Schmalz

Cadillac ruft zum Angriff auf die deutsche Premium-Liga.

Veröffentlicht am 19.12.2012

Ein erster Blick in und auf den Cadillac ATS offenbart: Wertige Anmutung, volle Assistenzsystem-Palette, Heck- oder Allradantrieb, Magnetic-Ride-Fahrwerk. Cadillac hat sich echt nicht lumpen lassen und alles aus den Tiefen der GM-Ressourcen geschöpft, was nötig erschien, um es mit BMW, Mercedes, Audi und Lexus aufzunehmen. Endgültig. Hilfreich ist dabei natürlich auch das Design, das Schluss macht mit amerikanischem Barock, weniger hilfreich wird die Modellpalette sein: erhältlich ist für den Cadillac ATS lediglich ein 2,0-Liter-Turbobenziner mit 276 PS.

Unsere ersten Testeindrücke finden Sie hier.


Voriger
Nächster