Byton K-Byte Concept: Premium-Elektro-Limousine aus China

Das deutsch-chinesische Start-up Byton stellte mit dem K-Byte Concept sein zweites Fahrzeug vor: Die elektrische Limousine soll das Autonomielevel 4 erreichen und 2021 auf den Markt kommen.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 12.06.2018

Das chinesische Start-up Byton, das von ehemaligen BMW-Managern geführt wird, stellte mit dem K-Byte Concept sein zweites Elektroauto vor. Auf das SUV M-Byte folgt nun eine Premium-Limousine, die 2021 auf den Markt kommen soll. Sie soll bereits für das autonome Fahren gerüstet sein, wie Byton-Chef Carsten Breitfeld in Shanghai ankündigte. Zudem gab das Unternehmen bekannt, eine Geldspritze von 500 Mio. Dollar (424,1 Mio. Euro) von Investoren erhalten zu haben.

Byton K-Byte Concept: Premium-Elektro-Limousine aus China
© Bild: Byton

Autonomie-Level 4

Die Limousine soll die Autonomiestufe 4 erreichen. Das bedeutet, dass das System dauerhaft die Steuerung des Fahrzeugs übernehmen kann. Dementsprechend will Byton das Interieur zum “Wohn- und Arbeitsraum” umfunktionieren. Ebenso wie der M-Byte verfügt auch der K-Byte über ein großes Display im Cockpit, das fast die gesamte Fahrzeugbreite einnimmt. Bis zur Serienreife soll die Studie aber noch umfassend überarbeitet werden.

Byton K-Byte Concept: Premium-Elektro-Limousine aus China
© Bild: Byton

Hohes Produktionsziel dank gemeinsamer Plattform

Das Elektro-SUV M-Byte soll bereits Ende 2019 auf den Markt kommen, vorerst nur in China, später auch in den USA. Bis zum Ende des Jahres will Byton 100 Prototypen ausliefern. Die Limousine soll 2021 folgen, ein Jahr später soll noch ein Minivan mit sieben Sitzen hinzukommen. Alle drei Modelle basieren auf derselben Plattform, 65 bis 70 Prozent der Bauteile sollen identisch sein. So will Byton das ambitionierte Ziel erreichen, relativ schnell eine Jahresproduktion von 250.000 bis 300.000 Autos pro Jahr zu erreichen. Die Produktion soll im chinesischen Nanjing erfolgen. Bei einem entsprechenden Ausbau könnten dort bis zu 600.000 Fahrzeuge pro Jahr hergestellt werden.