BMW M550i xDrive M Performance: Meister aller Titel

Insgesamt vierzehn M-Performance-Modelle gibt es, hier ist das stärkste und teuerste.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 08.06.2017

Die Nomenklatur ist die halbe Miete. Je spezifischer Autos partikularisiert werden, desto aufwendiger wird ihr Benennungscode. Das M steht bei BMW für die Motorsport-GmbH, in deren Verantwortung die M-Performance-Reihe steht. M-Performance-Autos als Bindeglied zwischen Hauptreihe und den rennsportnahen M-Modellen werden seit 2012 als Erfolgsgeschichte gefeiert. (Allein 2016 verkaufte man 68.000 M-Performance-Modelle, durchgängig durch sämtliche Modellreihen.) Das i steht als alte Distinktion (Injection) als Abgrenzung zu den d-Modellen (Diesel). In seiner Zivilversion wäre der M550i ein 540i, in seiner M-Version der M5.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster