Bentley Flying Spur: Digital Botox

Respektarme Betrachtungen über die Mühen des Reichtums, in und um Monte Carlo ausgeführt im 400.000-Euro-Gleichnis Bentley Flying Spur.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 13.11.2019

Dass das Kühlerschutzgitter aus Plastik besteht, muss man lässig ignorieren. Man verfüge sich gerne weiter zu Aston Martin, dort gibt es Metal Mesh. Hingegen ist das im Vollguss ausgeführte „Flying B“ so massiv, dass man es für sich allein als Briefbeschwerer erwerben kann, falls der viertürige Sockel darunter zu groß für den Schreibtisch ist. Dennoch, erster Kritikpunkt, wirkt es aus der Fahrer-Perspektive so dürftig, dass es am fernen Haubenhorizont kaum als Peilmarke dienen kann.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster