Das Böse an sich

Kornherrs Salonrundgang in New York Teil IV – Der Ford F-150 SVT Raptor.

Veröffentlicht am 10.04.2012

Abseits des tiefsten amerikanischen Westens ist der Pickup ein eher sinnbefreites, wenn auch ultimatives Statussymbol. Richtig schräg wird es aber erst, wenn sich Ford Motorsport des seit Jahrzehnten meistverkauften US-Fahrzeugs überhaupt annimmt: Der F-150 SVT Raptor steht für 6,2 Liter Hubraum und 411 PS. Man darf auch davon ausgehen, dass dort wo die 35-Zöller drübergerollt sind, längere Zeit kein Gras mehr wächst. Und ganz wichtig: Die Zuglast beträgt vier Tonnen. Der Beiname zeigt übrigens einen erstaunlichen Hang zur Selbstironie: Der Raptor war zwar der bösartigste aller Saurier, ist aber doch längst ausgestorben.


Schlagworte:
Voriger
Nächster