Opel Senator 1987 Zeitmaschine Lancia Delta Integrale
Opel Senator.
 

1987 – Zeitgenossen: Aufregung, punktuell

Das Ende der ganz, ganz kantigen Zeit.

24.08.2011 Autorevue Magazin

Die ganz kantigen Zeiten sind vorbei, aber das Lineal ist immer noch essenzielles Werkzeug des Autodesigners, erkennbar am Audi 90, der innen wie außen verfeinerten Luxusversion des Audi 80. Bei Opel erhält die auf dem Omega basierende und (bis auf einen Dieselmotor) ausschließlich von Sechszylindern angetriebene Oberklasselimousine den Namen Senator, mangels Erfolg wird er 1993 ersatzlos gestrichen. Deutlich sichtbar dem Ladevolumen verpflichtet ist der Renault 21 Nevada, deutlich nicht auffallen mag die neue Generation des ­Toyota Corolla, in drei Karosserieversionen (Kombi, Schräg- und Steilheck) erhältlich. Der Peugeot 405 tritt nach 12-jähriger Pause die Nachfolge des bis Afrika höchst beliebten 404 an. Für Aufregung sind 1987 BMW und Ferrari zuständig: Der Z1 mit nach unten öffnenden Türen (der hohe Schweller macht’s möglich) wird erstmals gezeigt, braucht aber noch bis 1989 zur Serienreife. Und Ferrari schenkt sich und seinen Fans zum 40-Jahres-Jubiläum den F40, gleichzeitig der letzte unter Enzo Ferrari entwickelte Supersportler.

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!
Mehr zum Thema