1/4
 

Aston Martin Vanquish Zagato Shooting Brake: Schöner Sonderling

Den Aston Martin Vanquish Zagato kennen wir bereits als Coupé, Cabrio und Speedster. Nun enthüllten die Briten mit dem Shooting Brake auch den Vierten im Bunde.

27.10.2017 Online Redaktion

Eigentlich wurde der Aston Martin Vanquish Zagato als Designstudie konzeptioniert. Doch er kam so gut an, dass schließlich doch je 99 Coupés und Cabriolets produziert werden soll. Damit waren die Interessenten aber noch lange nicht zufrieden gestellt – und Aston Martin kündigte zwei weitere Karosserievarianten für den schönen Sonderling an. Speedster und Shooting Brake werden die fantastischen Vier komplettieren. Während drei der vier Familienmitglieder bereits im Sommer präsentiert worden waren, gab sich der Shooting Brake noch bedeckt – sein Design musste noch finalisiert werden. Nun zeigten die Briten die offiziellen Fotos des Vierten im Bunde – und die machen, wieder einmal, Lust auf mehr.

© Bild: Aston Martin

99 x 592

Wie Coupé und Cabrio bekommt der Shooting Brake eine Auflage von 99 Stück. Herzstück ist – wie in den anderen Familienmitgliedern auch – der 592 PS starke 5,9-Liter-V12-Saugmotor aus dem Vanquish S. Alle Karosserie-Elemente wurden aus Carbon gefertigt. Das Dach des Zweisitzers trägt den Zagato-typischen Double-Bubble-Look und geht in eine Glas-Heckklappe über, die sich bei Bedarf automatisch öffnet. Im Innenraum findet man selbstverständlich nur die edelsten Materialien, von Carbon über Bronze bis hin zu luxuriösem Leder.

© Bild: Aston Martin

Preis noch unbekannt

Insgesamt wird es 325 Vanquish Zagatos geben. Dabei ist der auf 28 Exemplare limitierte Speedster der seltenste. Wenig überraschend, das alle bereits vergriffen sind. Die 99 Exemplare des Shooting Brakes werden ab 2018 gebaut, über Preis und Bestellstatus bewahrt Aston Martin noch Stillschweigen.

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!