Alfa Romeo Berlina 2000 seite staub fahrend

Alfa Romeo Berlina 2000 – Alfissima

Obzwar der 2000 nicht das legitime Ablöse-Modell für den 1750er ist, stellt er den behutsamen Schritt zur nächsten Stufe dar.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 30.09.2013

Ein Gewinn von 18 PS und ein neues Design der Heckleuchten werden von der Gemeinde der Alfa-Fahrer zwar wohlwollend, aber eher leidenschaftslos hingenommen. Wie jedoch das Armaturenbrett aussieht, daran erhitzen sich die Gemüter, da bleiben die Leute stehen, scharen sich um das Auto und geraten in hitzige Diskussionen. Für den Clan der Alfa-Fahrer ist das Auto mehr als nur Fortbewegungsmittel, man fährt sozusagen mit einem Stück Weltanschauung spazieren, man ist ein bisserl Alfa-Snob, sogar ein bisserl altmodisch – und man zeigt sich leicht schockiert, nun plötzlich lichte Flächen in den Instrumenten vorzufinden. Mit wenigen Testwagen kommt man derart leicht mit wildfremden Menschen ins Reden, die ihr Interesse an dem neuen Wagen bekunden. Früher, glaube ich, gab’s bei Volvo einen ähnlichen Familiensinn, der dann zu den bekannten Verallgemeinerungen führt: „ Die Volvo-Fahrer sind soundso“, „die Alfa-Fahrer“ und so weiter.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster