1/11
 

19 x Porsche 918 Spyder

Was ist besser als ein Porsche 918 Spyder? 19 Porsche 918 Spyder. Besonders, wenn sie gemeinsam auf der malerischen Route des Grandes Alpes unterwegs sind.

11.08.2017 Online Redaktion

Der Porsche 918 Spyder ist eine moderne Legende. Bei seiner Markteinführung war der Hybrid-Supersportler der teuerste Porsche aller Zeiten. Langsam ist er auch nicht gerade: Mit einem 608 PS starken 4,6 Liter-V8 und zwei Elektromotoren mit 129 bzw. 156 PS an der Vorder- und Hinterachse beschleunigt der 918 Spyder in 2,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. 2013 unterbot Werksfahrer Marc Lieb mit dem 918 Spyder die magische 7-Minuten-Marke auf der Nürburgring-Nordschleife und stellte mit einer Zeit von 6 Minuten und 57 Sekunden einen neuen Rekord für in Serie produzierte Fahrzeuge mit straßenzugelassener Bereifung auf. 918 Exemplare des 918 Spyder produziert – und gleich 19 davon kamen zusammen, um die berühmte Route des Grandes Alpes noch ein bisschen attraktiver zu machen, als sie ohnehin schon ist.

Die malerische Straße zieht sich auf einer Länge von etwa 700 Kilometern durch die französischen Alpen und verbindet den Genfer See mit der Côte d’Azur. Fünf Tage hatten die 19 918 Spyder Zeit, sich dort auszutoben. Dass bei einem solchen Ausflug die entsprechende Kamerabegleitung nicht fehlen darf, versteht sich eigentlich von selbst. Insbesondere die Luftaufnahmen sind spektakulär, und die kurvenreiche Straße in fast schon kitschiger Kulisse macht schon beim Anschauen Spaß. Man wage nicht sich vorzustellen, wie es wäre, dort mit einem Porsche 918 Spyder unterwegs zu sein. Oder gleich mit 19. Obwohl …

© Bild: YouTube

… man wird ja wohl noch ein bisschen träumen dürfen.

Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE* sichern um nur € 117,90 statt € 143,70!
*Neu: Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema
pixel