Rekordverdächtig: 19 Koenigseggs auf einmal

Mit 19 Exemplaren trafen beim Koenigsegg Owner’s Meeting 2017 mehr der schwedischen Supercars auf einander als jemals zu vor.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 08.10.2017

Ein Koenigsegg ist nicht gerade das Wald-und Wiesen-Supercar, dem man jeden Tag begegnet. Wenn dann gleich mehrere zusammenkommen, ist das ein Anblick, den man garantiert in Erinnerung behält. Und wenn 19 der schwedischen Supercars gemeinsam auf Tour gehen, handelt es sich wohl um einen neuen Rekord.

Mehr Koenigseggs als je zuvor

So geschehen beim Koenigsegg Owners Meeting 2017. Einmal im Jahr kommen Besitzer der schwedischen Supercars aus der ganzen Welt zusammen, um gemeinsam einen Konvoi zu bilden, der alle Blicke auf sich zieht. Heuer beinhaltete dieser eine Rekordzahl von 19 Fahrzeugen. So viele Koenigseggs waren noch nie zuvor an einem Ort zusammen gekommen – noch nicht einmal im Werk des Autobauers. Mit dabei waren vier CCRs, sechs CCXs, zwei CCXRs, ein Agera, zwei Agera R, drei Agera RS und ein One:1.

© Bild: Koenigsegg

Vom Schloss zur Rennstrecke

Die exklusive Tour begann im schwedischen Malmö, führte über die Route 101 in südöstlicher Richtung durch malerische schwedische Dörfer zu Kronovall Castle, in ein Auto-Museum nach Simrishamn, nach Bjärsjölagård und schließlich zum Ring Knutstorp, der bekanntesten Rennstrecke des Landes. Die vier Runden, die der Koenigsegg-Konvoi dort drehte, beschränkten sich wegen Regen und am Sonntag geltenden Lärmschutzbestimmungen aber auf ein Posieren vor der Kamera.

© Bild: Koenigsegg

Beliebtes Fotomotiv

Apropos: “Vielleicht bemerken Sie viele Menschen mit Kameras auf diesen Fotos”, kommentiert Koenigsegg die Bilder von der Tour, die auf dem Blog des schwedischen Autobauers veröffentlicht wurden. “Car-Spotting ist eines der seltsameren Phänomene der Internet-Ära.” Wenn im kommenden Jahr noch mehr Besitzer dem Aufruf zur Owner’s Tour folgen, wenden die Car-Spotter bestimmt nicht weniger.


Voriger
Nächster