Maserati 3500 GT Frua, 1961
Der 3500 GT Frua wurde im August 2014 um 660.000 Dollar versteigert.
 

Der letzte Maserati seiner Art

Die Geschichte des wohl letzten Maserati 3500 GT Frua

03.09.2014 radical mag

Das Serienmodell des 3500 GT haben wir bereits beschrieben und auch von einem von Pietro Frua eingekleideten Maserati haben wir schon erzählt. Dieses Fahrzeug hier, Chassisnummer AM101.1496, ist nun ein 3500 GT, der von Frua eingekleidet wurde. Nur zwei Stück entstanden 1961, AM101.1494 und AM101.1496, doch vom 94er nimmt man an, dass er zerstört wurde.Maserati 3500 GT Frua, 1961

Der teuerste Maserati 3500 GT

Die Erstauslieferung des Frua-Maserati, damals war er noch rot, erfolgte in die Schweiz, danach hatte dieser 3500 GT eine lange Karriere in den USA. Kürzlich wurde er von RM Auctions für 660.000 Dollar versteigert, damit dürfte er der bisher teuerste (geschlossene) 3500 GT sein. Ob er denn adrett ist? – tja, die Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters.

Vielen Dank an die Kollegen von www.radical-classics.com

Ein best-of-Maserati auf autorevue.at

Maserati feiert am 1. Dezember 2014 seinen 100. Geburtstag, wir richten liebend gern unseren Fokus auf die stille Zeit im Jahr und vor allem auf die italienische Kultmarke. Alle Klassiker und Raritäten von Maserati auf einen Blick.

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!
Mehr zum Thema