Testbericht: VW Black Up! 75 PS

Highend Stadtzwerg.

Veröffentlicht am 08.10.2013

Der Black Up ist eine Sonder-Edition. Diverse Dekor­flächen innen sind in glänzendem Schwarz gehalten, die Einstiegsleiste prunkt, die Außenspiegel glänzen in Chrom, auch die Nebelscheinwerfer sind in Chrom gefasst, und das Lenkrad ist mit hochwertigem Spaltleder überzogen. Zudem ist im Preis ein portables Navigationssystem mit Touchscreen enthalten. vw black up up! 75PS schwarz armaturen innenraum sitze cockpit

Hat man sich die 75-PS-Version ausgesucht wie wir, sind größere Ausflüge nicht abwegig.

Der Up ist mit seinen 3,56 m Länge ­erstaunlich autobahntauglich. Er bewegt sich souverän in guter Reisegeschwindigkeit, wenn es sein muss, sind 160 km/h und mehr drinnen, da kann man mit Verve Porsches im Telefon-Betrieb überholen, schul­meisterliche Silberrücken mit Stufenheck und Vollgas-Lieferwagen. Und dabei: kein ungebührliches Hoppeln über Bodenwellen und keine Drehzahldröhnung trotz der nur fünf Gänge.

vw black up up! 75PS schwarz sitze innenraumvw black up up! 75PS schwarz hinten rueckbank

vw black up up! 75PS schwarz ausstellfenster


Voriger
Nächster