rallylegend-crash
 

Zuschauer bei Motorsport-Event in San Marino getötet

Tragischer Unfall bei Motorsport-Event „RallyLegend“ in San Marino: Ein Zuschauer wurde getötet, acht weitere teils schwer verletzt

12.10.2016 Online Redaktion

Das Motorsport-Event RallyLegend, das am vergangenen Wochenende in San Marino stattfand, wurde von einem tödlichen Unfall überschattet. Bei dem Crash eines Renault Clio Maxi wurde ein Zuschauer getötet und acht weitere teils schwer verletzt.

Tödlicher Unfall bei RallyLegend in San Marino

Für den 57-jährigen kam jede Hilfe zu spät, er starb noch an der Unfallstelle. Die anderen Verletzten wurden in ein nahe gelegenes Krankenhaus transportiert.

Informationen zum Unfall vom RallyLegend-Veranstalter

Die Veranstalter veröffentlichten folgendes Statement auf ihrer Website:

„Ein Rennunfall ereignete sich heute, Sonntag, 9. Oktober, um 11 Uhr 56 auf der Wertungsprüfung „San Marino 1“. Involviert war Auto Nummer 44 Bonaso Enrico – Palazzi Alice (Renault Clio Maxi), das von der Straße abkam und gegen Strohballen zur Absicherung der Auslaufzone prallte. Einige Zuseher, die direkt hinter den Strohballen standen, waren davon betroffen.

Die Rennleitung entschied sofort, die Wertungsprüfung zu stoppen und wies alle Rettungsfahrzeuge an, zur Unfallstelle zu kommen. Einer der involvierten Zuschauer […] starb sofort.

Andere verletzte Zusschauer wurden sofort medizinisch versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Die Organisatoren und die Rennleitung entschieden, die 14. RallyLegend nach der Wertungsprüfung „San Marino 1″ für beendet zu erklären. […]

Die Preisverleihungszeremonie wurde abgesagt.“

Die örtlichen Behörden untersuchen den Zwischenfall. Die RallyLegend fand bereits zum 14. Mal in San Marino statt.

Mehr zum Thema
pixel