wrc rallye sardinien ogier siegerehrung
© ANDREAS SOLARO/Getty Images
 

WRC: Ogier gewann Rallye Sardinien vor Österberg

Sebastien Ogier holt sich den 4. Sieg in dieser Saison und den 10. in Folge für Volkswagen.

08.06.2014 APA

Alghero. Rallye-Weltmeister Sebastien Ogier hat seinen vierten Saisonsieg eingefahren. Der Franzose setzte sich am Sonntag bei der Rallye Sardinien mit seinem VW Polo R WRC durch und erhöhte damit seinen Chancen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung. Nach 17 Schotterprüfungen auf der italienischen Mittelmeerinsel lag der Vorjahressieger 1:23,1 Minuten vor dem norwegischen Citroen-Piloten Mads Östberg.

citroen ds3 wrc rallye sardinien

Mads Östberg © ANDREAS SOLARO/Getty Images

Latvala musste wegen Reifenschaden die Führung abgeben

In der Fahrerwertung baute der 30-jährige Ogier mit seinem zweiten Italien-Sieg seine Führung auf 138 Punkte aus und liegt nach dem sechsten von 13 Läufen 33 Zähler vor seinem finnischen Teamkollegen Jari-Matti Latvala, der auf Sardinien mit einem Rückstand von 1:32,8 Minuten den dritten Platz erreichte. Die österreichische Beifahrerin Ilka Minor holte mit Henning Solberg im Ford Fiesta Rang sieben (+7:15,8 Min.) noch vor dem ehemaligen polnischen Formel-1-Piloten Robert Kubica.

wrc rallye sardinien ogier

© MASSIMO BETTIOL/GETTY IMAGES

Für VW ist es der 10. Sieg in Folge

„Ich wollte hier unbedingt gewinnen. Das war optimal für die Meisterschaft. So soll es weitergehen“, sagte der WM-Führende Ogier. Sein Arbeitgeber VW setzte eine im September 2013 in Australien begonnene Siegerserie ungehindert fort. Volkswagen fuhr in Italien den zehnten Triumph in Folge ein.

wrc rallye sardinien ogier sieger ehrung

Latvala un Ogier. © ANDREAS SOLARO/Getty Images

Mit dem sechsten Erfolg in diesem Jahr und dem 17. Gesamtsieg erhöhten die „Blauen“ ihre klare Hersteller-Führung auf inzwischen 227 Punkte und zu einem Vorsprung von 118 Zählern zum Tabellenzweiten Citroen.

 

wrc rallye sardinien ogier siegerehrung

Latvlala und Ogier. © ANDREAS SOLARO/Getty Images

Ergebnis WM-Lauf auf Sardinien:

Endstand nach der 3. Etappe (17 Prüfungen/1.407 Gesamt-km)

1. Sebastien Ogier/Julien Ingrassia (FRA) VW Polo 4:02:37,8 Std.
2. Mads Östberg/Jonas Andersson (NOR/SWE) Citroën DS3 +1:23,1 Min.
3. Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN) VW Polo 1:32,8
4. Andreas Mikkelsen/Ola Floene (NOR) VW Polo 2:39,3
5. Elfyn Evans/Daniel Barritt (GBR) Ford Fiesta 4:41,8
6. Martin Prokop/Jan Tomanek (CZE) Ford Fiesta 7:15,8
7. Henning Solberg/Ilka Minor (NOR/AUT) Ford Fiesta 7:15,8
8. Robert Kubica/Maciej Szczepaniak (POL) Ford Fiesta 12:19,0

Rallye WM-Gesamtwertung (nach 6 von 13 Läufen):

1. Ogier 138 Pkt.
2. Latvala 105
3. Östberg (Norwegen) 66
4. Mikkelsen 63
5. Mikko Hirvonen (FIN) Ford 40
6. Evans 36
10. Henning Solberg 22

Rennbericht der Rallye Argentinien.

pixel