Von allen Seiten regnet es Lob für Vettel - auch in der internationalen Presse.
Von allen Seiten regnet es Lob für Vettel - auch in der internationalen Presse.
 

„Vettel verschlingt den Planet Schumacher“: Pressestimmen zum Grand Prix der USA

Internationale Pressestimmen zum Formel-1-Grand-Prix der USA in Austin: Rekordmann Vettel als Herausforderung für die Geschichtsschreiber

18.11.2013 APA

Nach seinem achten Grand Prix-Sieg in Serie ist die internationale Presse voll von Berichten zu Sebastian Vettel. Grundtenor: Wegen der scheinbar unaufhaltbaren Rekordjagd des Red Bull-Piloten müssen die Geschichtsbücher neu geschrieben werden. In Alonsos Heimat Spanien häufen sich die Berichte zur Chancenlosigkeit des Red Bull-Piloten.

Deutschland:

„Berliner Morgenpost“: „Achter Sieg in Serie: Vettel holt sich den nächsten Rekord.“

„Berliner Zeitung“: „Bullenreiter im Wilden Westen. Die Gier nach Anerkennung ist noch immer nicht gestillt. Und deswegen ergänzte Sebastian Vettel seine Ruhmessammlung auch noch mit einem rekordverdächtigen Bullenritt durch den Wilden Westen.“

„Bild“: „VETTEL – Rekord-Rausch geht weiter!“

„Hamburger Abendblatt“: „Sebastian Vettel wird zum Serienhelden.“

Schweiz:

„Neue Zürcher Zeitung“: „Nur gegen sich selbst. Seit Ende August gewinnt in der Formel 1 nur Sebastian Vettel.“

Spanien:

„El Pais“: „Ferrari befindet sich in einem titanischen Prozess des Neuaufbaus. Die Italiener investieren Riesensummen, um den verlorenen Thron zurückzuerobern.“

„El Mundo“: „Vettel lässt Schumacher hinter sich. Man muss weit im Kalender zurückblättern, bis man zu einem Sonntag gelangt, an dem jemand anderer als der Deutsche ein Formel-1-Rennen gewonnen hat.“

„El Periodico“: „Eine weitere bittere Vizeweltmeisterschaft für Alonso. Vettel reiht einen Sieg an den anderen und stellt immer neue Rekorde auf.“

„Marca“: „Vettel verschlingt den Planet Schumacher. Alonso sichert sich die Vizeweltmeisterschaft, aber Ferrari befindet sich weiterhin im freien Fall.“

„As“: „Vettel ist eine Legende und Alonso wieder nur Vizeweltmeister.“

Italien:

„La Stampa“: „Die Realität geht nun über jede Vorstellungskraft hinaus: Dieser Bursche ist in der Lage, die Geschichte der Formel 1 umzuschreiben.“

Großbritannien:

„Guardian“: „Vettel scheint die karierte Flagge nicht langweilig zu werden. Als er das Rennen beendete, explodierte seine pure Freude.“

„The Sun“: „Vettel schreibt die Geschichtsbücher schon wieder neu.“

USA:

„Austin Statesmen“: „Vettel schreibt erneut Geschichte.“

„New York Times“: „Auf und neben der Strecke setzt Vettel seine eigene Geschwindigkeit.“

  • Scuderia Mach Racing Team

    Es wird imemr wieder einen F1 Piloten geben der Geschichte schreibt oder umschreibt. Man sollte dieser Bedeutung nicht zu viel beimessen. Ohne das Österrichische Auto wäre er nicht dort wo er jetzt ist !

pixel