© Bild: Sebastiao Moreira / EPA / picturedesk.com
Auch im Privaten Grund zum Feiern: Vettel wurde angeblich am Sonntag Vater.
 

Vettel ist Vater geworden

Laut Medienberichten ist Sebastian Vettel seit Sonntag Vater einer Tochter – noch keine Bestätigung

16.01.2014 APA

Wie die Zeitung „Darmstädter Echo“ am Mittwoch online berichtete, wurde Sebastian Vettel am Sonntag Vater eines Mädchens. Eine Bestätigung des vierfachen Formel-1-Weltmeisters gab es dazu vorerst nicht.

Kein Kommentar von Vettels Sprecherin

„Von unserer Seite gibt es nach wie vor keinen Kommentar zu privaten Angelegenheiten von Sebastian“, erklärte Vettels Sprecherin am Mittwoch der dpa. Erst Mitte Dezember hatte Vettel bestätigt, dass seine Freundin schwanger sei. Der 26-jährige Deutsche hält sein Privatleben von der Öffentlichkeit fern. Der Serienweltmeister ist seit seiner Schulzeit mit Hanna Sprater liiert und lebt in der Schweiz.

Antti Kontsas neuer persönlicher Trainer Vettels

Eine Veränderung in seinem Umfeld bestätigte Vettels Sprecherin Britta Roeske dennoch. Der 39-fache Grand-Prix-Sieger hat ab der kommenden Saison einen neuen persönlichen Trainer. Vettel wird in Zukunft von Antti Kontsas betreut. Der Finne löst seinen Landsmann Heikki Huovinen ab. Dieser hatte das Amt als Vettels Physiotherapeut und Trainer vor zwei Jahren von einem weiteren Finnen übernommen – Tommi Pärmäkoski. Kontsas betreute zuletzt den französischen Toro-Rosso-Piloten Jean-Eric Vergne.

Mehr zum Thema
pixel