Sebastian Vettel vor dem Großen Preis in Japan
Fangio, Schumacher und Vettel könnten nach dem GP in Suzuka gleich auf sein
 

Vettel jagt Rekorde

Der deutsche Formel-1-Star Sebastian Vettel steht kurz davor seinen 4 WM-Titel in Folge zu holen, damit wird er neben ganz großen der Formel-1-Geschichte Platz nehmen dürfen.

10.10.2013 APA

 

Sebastian Vettel wird möglicherweise nach dem Großen Preis von Japan in einem Atemzug mit Juan Manuel Fangio und Michael Schumacher genannt werden. Die beiden Formel-1-Fahrer haben bisher als einzige Piloten 4 Mal in Folge den WM-Titel holen können.

Der Argentinier Fangio holte seinen ersten WM-Triumph 1951, ehe er zwischen 1954 und 1957 stets den Gesamtsieg einfuhr. Der Deutsche Schumacher krönte sich durch fünf Titel nacheinander zwischen 2000 und 2004 zum Rekordchampion. Zuvor hatte Vettels Landsmann bereits 1994 und 1995 gewonnen.

Vettel als jüngster Pilot in die Geschichtsbücher

Auch der Franzose Alain Prost hat vier Titel geholt. Diese verteilten sich allerdings auf die Jahre 1985, 1986, 1989 und 1993. Im Kreis der Vierfach-Weltmeister wäre Vettel mit 26 Jahren der Jüngste. Schumacher war 32, als er 2001 auf dem Hungaroring zum vierten Mal triumphierte. Prost war 38, Fangio sogar schon 45.

Vettel schließt zu Schumacher auf

Nur Schumacher ist es bisher gelungen, vier Titel mit demselben Team zu gewinnen. Der 91-malige Grand-Prix-Sieger saß sogar bei seinen letzten fünf WM-Erfolgen immer im Ferrari. Vettel könnte nun seinen vierten Triumph im Red Bull feiern.

Japan als gutes Pfalster

Gelingt Vettel der neuerliche Titelgewinn in Japan, wäre das keine Seltenheit. In keinem anderen Land ist die Titel-Entscheidung häufiger als in Japan gefallen – insgesamt 13 Mal. Elfmal wurde der Weltmeister in Suzuka gekürt, je einmal am Fuße des Fuji-Vulkans und in Aida. Zuletzt krönte Sebastian Vettel sich vor zwei Jahren in Suzuka zum Champion. Ayrton Senna und Michael Schumacher machte drei WM-Titel im Land der aufgehenden Sonne perfekt.

 

Die 13 in Japan gekürten Formel-1-Weltmeister

Jahr / Fahrer / Ort / Saisonrennen

1976 James Hunt (GBR) Fuji 16 von 16

1987 Nelson Piquet (BRA) Suzuka  15 von 16

1988 Ayrton Senna (BRA) Suzuka  15 von 16

1989 Alain Prost (FRA) Suzuka 15 von 16

1990 Ayrton Senna (BRA) Suzuka 15 von 16

1991 Ayrton Senna (BRA) Suzuka  15 von 16

1995 Michael Schumacher (GER) Aida 15 von 17

1996 Damon Hill (GBR) Suzuka 16 von 16

1998 Mika Häkkinen (FIN) Suzuka 16 von 16

1999 Mika Häkkinen (FIN) Suzuka 16 von 16

2000 Michael Schumacher (GER) Suzuka 16 von 17

2003 Michael Schumacher (GER) Suzuka 16 von 16

2011 Sebastian Vettel (GER) Suzuka 15 von 19

 

pixel