Martin Jansa
Martin Jansa
 

Überraschungssieger bei der Drift Challenge in Lang-Lebring im Mai

Tagessieg für Wolfgang Schmid, neue selektive Strecke sorgt für Überraschungen

18.05.2014 Online Redaktion

Am 16. Und 17. Mai ging im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Lang-Lebring der zweite Lauf  der „DUNLOP Drift Challenge Austria 2014 powered by S Leasing“ über die Bühne. Geboten wurden Drift Sport vom Feinsten und Überraschungen am laufenden Band. Die neue Strecke entpuppte sich als Herausforderung für die Fahrer. Erschwerend kamen Sturmböen und starke Regenfälle dazu – die Reifenwahl wurde für viele zum Lotteriespiel.

Den Tagessieg und Platz eins in der 2WD-Klasse holte sich nach drei turbulenten Wertungsläufen Wolfgang Schmid, der damit seinen ersten Sieg in der Drift Challenge Austria feierte. Bei den Allradlern gewann überraschend Markus Felbauer die Tageswertung.

Lauf 1: Felbauer startet nach Turboschaden im „Leihauto“, Jansa souverän in 4WD-Klasse, Denk und Köllinger dominieren die 2WD-Klasse 

Dabei stand Felbauer nach einem Turboschaden im Training eigentlich schon vor dem Aus. Doch Mitbewerber Benjamin Klabutschar stellte Felbauer seinen Audi S2 zur Verfügung. Im ersten Lauf musste sich Felbauer ans „Leihauto“ gewöhnen und belegte Platz vier hinter Klabutschar. An die Spitze katapultierte sich Martin Jansa aus Tschechien mit einer souveränen Vorstellung. Auf Platz zwei kam Christian Kornherr, der das erste Rennen am Wachauring ausgelassen hatte.

Martin Jansa

Martin Jansa

In der 2WD-Klasse setzte sich Günther Denk, der den Saisonauftakt in Melk für sich entscheiden konnte, im ersten Heat mit nur 0,05 Punkten Vorsprung auf den Heimkehrer Martin Köllinger an die Spitze der Wertung. Auf den Plätzen drei und vier: Mike Schalling und Roman Helm, die mit ihren hubraumschwächeren Autos einige „Große“ mächtig ärgern konnten. Vizestaatsmeister Mario Schopper sicherte sich Platz fünf.

Lauf 2: 2WD-Führende fallen zurück, Felbauer kommt bei den Allradlern in Fahrt

Der zweite Lauf stellte das Klassement auf den Kopf: Denk und Köllinger fielen nach schweren Fehler aus der Top-10-Wertung. Vizechamp Schopper witterte seine Chance, trumpfte mit einer tollen Leistung auf und sprang auf Platz eins in der Zwischenwertung. Mike Schalling schob sich auf Platz zwei vor. Dritter wurde Staatsmeister Tomy Graf, der den Start in Melk aufgrund eines Bandscheibenvorfalles ausgelassen hatte. Dahinter platzierten sich  Daniel Wostry und Wolfgang Schmid.

Benjamin Klabutschar

Benjamin Klabutschar

In der Allradklasse trumpfte Kornherr mit 17 von 18 möglichen Punkten auf und übernahm die Führung vor Martin Jansa. Auf den Plätzen drei und vier blieben Klabutschar und der immer stärker werdende Felbauer.

Lauf 3: Wolfgang Schmid trumpft in der 2WD-Klasse auf, Markus Felbauer fährt im Leihauto an die 4WD-Spitze

In der 2-WD-Klasse konnten sich Köllinger und Denk zwar wieder in die Top-10 schieben, sie vergaben mit durchwachsenen Läufen aber mögliche Topplatzierungen. Dann schlug die Stunde von Wolfgang Schmid: er lieferte eine Topleistung ab und stellt Schopper damit die Rute ins Fenster. Dieser konterte mit Punktemaximum, musste sich aber mit 0,3 Sekunden Rückstand mit dem zweiten Platz begnügen. Auf Platz drei hinter Schopper landete Tomy Graf, gefolgt von Günter Gradwohl und Mike Schalling. In der 2WD-Staatsmeisterschaft liegt nun Günter Gradwohl vor Günther Denk und Mike Schalling.

Wolfgang Schmid

Wolfgang Schmid

In der Allradklasse war Felbauer nicht zu bremsen und sicherte sich im „Leihauto“ den Tagessieg, Jansa musste sich mit Platz zwei begnügen. Kornherr verteidigte Platz drei. In der 4WD-Staatsmeisterschaft führt nun Jansa zwei Punkte vor Felbauer und Klabutschar.

Gutschein für Rookies beim nächsten Lauf im ÖAMTC Fahrtechnik Kärnten

Der dritte Lauf der Drift Staatsmeisterschaft findet im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Kärnten in St. Veit an der Glan am 18./19. Juni 2014 statt. Für diesen Lauf hat sich die Organisation einen Ansporn für Rookies einfallen lassen: Mit der Abgabe einer Nennung erhält jeder Neueinsteiger einen Gutschein für ein freies Fahren bewässert am Wachauring – für  Trainingzwecke ist dieses Einstiegsgeschenk perfekt geeignet.

Mehr zum Thema
pixel