Favorit Ogier wurde in Schweden nur 7.
Favorit Ogier wurde in Schweden nur 7.
 

Überraschung beim Auftakt der Rallye Schweden

Underdog sicherte sich den Sieg am ersten Tag der Schweden-Rallye: Titelfavorit Ogier mit unzufriedenstellender Leistung

13.02.2015 APA

Zum Auftakt der diesjährigen Rallye Schweden sorgte der Landsmann Pontus Tidemand im Ford Fiesta S2000 für eine Überraschung: Er war am ersten Tag der Schnellste, hielt auf der 1,9 km langen Prüfung auf der Pferderennbahn von Karlstad hielt der Schwede in 1:32,1 Minuten den Norweger Mads Ostberg (Citroen DS3 WRC/+0,30 Sek.) und den Finnen Jari-Matti Latvala (Volkswagen Polo R/0,4) in Schach.

Ogier nur Siebenter

Der große Favorit auf den Gesamtsieg, der Franzose Sebastien Ogier (VW Polo R WRC), wurde Siebenter (1,1). Der Norweger Henning Solberg und seine österreichische Beifahrerin Ilka Minor rangierten mit 4,6 Sekunden Rückstand auf Rang 21. Das Duo hat sich einen Top-Sechs-Platz zum Ziel gesetzt.

Und hier noch ein paar Impressionen vom Ersten Tag der Schweden-Rallye:

Mehr zum Thema
pixel