© Bild: NIKOS MITSOURAS / EPA / picturedesk.com
Latvala folgte seinem Teamkollegen Ogier ins Aus.
 

Totalausfall für VW bei Rallye Deutschland

Erst Weltmeister Ogier, dann WM-Zweiter Latvala: Bei der Rallye Deutschland rutschen die VW-Piloten von der Strecke.

24.08.2014 APA

Die Rallye Deutschland ist für VW mit einem Totalausfall zu Ende gegangen. Einen Tag nach dem unfallbedingten Ausscheiden des französischen Weltmeisters Sebastien Ogier kam Sonntagfrüh auch sein Teamkollege Jari-Matti Latvala im VW Polo von der Strecke ab schied auf der ersten der vier letzten Prüfungen aus. Der finnische WM-Zweite hatte am Freitag nach einem ersten Unfall von Ogier die Führung übernommen.

Auch Meeke ausgeschieden

Nach Latvalas Missgeschick ging Kris Meeke im Citroën DS3 WRC an die Spitze. Doch auch der Brite konnte sich nicht lange über Platz eins freuen. Schon eine Prüfung nach Latvalas Unfall fiel auch er aus. Kurz vor der Zielankunft am Nachmittag in Trier fährt nun der belgische Vize-Weltmeister Thierry Neuville im Hyundai vorne weg. Sicher ist, dass Ogier trotz seines Ausfalls nach neun von 13 WM-Läufen die Führung in der Gesamtwertung vor Latvala behält.

Mehr zum Thema
pixel