Supermoto vs. Superbike

Wer ist schneller am Track: Kenny Notes am Superbike oder Sylvain Bidart am Supermoto?

25.04.2015 Online Redaktion

Wir sagen es gleich vorweg: Bei diesem Clip handelt es sich um eine Michelin-Werbung. Unter dem Titel „We Are All Racers“ schickt der Reifenhersteller den FIM CEV Superbike-Champion 2014 Kenny Notes mit seiner Kawasaki und Sylvain Bidart vom Team LUC1 Motorsport mit seiner Honda auf den Track, um sich dort zu duellieren.

Background: Unklar, Outcome: Sehenswert

Zu dem „zufälligen Treffen“ und dem anschließenden „erbarmungslosen Kampf“ kommt es so: Kenny Notes will mit seiner Kawasaki ZX-10R bloß ein paar friedliche Trainingsrunden drehen. Doch plötzlich taucht Sylvain Bidart auf. Ein alter Rivale? Ein entfremdeter Freund? Ein verhasster Nebenbuhler? Wir wissen es nicht. Doch eines ist klar: Als Bidart auf seine Honda CRF450 springt und sich auf den Track stürzt, gibt es für Notes kein Halten mehr. Und wer glaubt, dass es für Notes auf seinem Superbike kein Problem darstellt, Bidart und seinen Gatschhupfer locker zu überrunden, irrt. Die unterschiedlichen Taktiken der beiden gehen voll auf, und es kommt zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen. Klar, mit den tollen Reifen kann jeder einfach nur super fahren.

„Zwei Welten treffen aufeinander“

Was Michelin laut Eigendefinition mit seinem kleinen Filmchen sagen will: „Zwei Welten treffen aufeinander. Zwei Welten, die von der selben Leidenschaft angetrieben werden. Der Liebe zur Herausforderung, einer herausragenden Performance und Adrenalin.“

Was Michelin wirklich damit sagen will: „Kauft unsere Reifen, denn sie sind super. Schaut, was man damit alles machen kann“

Wenn Werbung so aussieht, dann bitte mehr davon.

Mehr zum Thema
pixel