Lewis Hamilton beim GP von Abu Dhabi
Nach 12 Strafpunkten wird der Pilot für das nächste Rennen gesperrt.
 

Formel 1 ab 2104 mit Strafsystem

Die Einführung eines Strafpunktesystems wird in der Formel 1 zu hitzigen Debatten führen.

13.12.2013 APA

Die Regeländerungen ab der Formel-1-Saison 2014 sorgen bei Teams, Fahrern, Fans und Experten für Gesprächsstoff. Die doppelte Punkte Regelung in Abu Dhabi – wo das Saisonfinale stattfinden wird – hat bei Weltmeister Vettel zu Unverständnis geführt. Die Einführung eines Strafpunktesystems wird da nicht minder diskutiert werden. Nach Vorbild der Motorrad-WM droht einem Piloten nun auch in der Königsklasse auf vier Rädern bei wiederholten Regelverstößen eine Rennsperre.

Beschilderung in Abu Dhabi

Doppelte Punkte beim Saisonfinale, Pole-Award für die meisten Qualifying-Bestzeiten und Strafpunktesystem, was kommt noch? © Bild: EPA / Jens Buettner / picturedesk.com

Sperre nach 12 Strafpunkten

Die Strafpunkte bleiben ein Jahr bestehen. Wenn ein Fahrer insgesamt zwölf gesammelt hat, wird ihm seine Super-Lizenz für das kommende Rennen entzogen, teilte der Internationale Automobil-Verband (FIA) auf seiner Homepage mit. Nach dieser Rennsperre werden dem betreffenden Piloten diese zwölf Zähler wieder gestrichen. Welche Vergehen mit wie viel Punkten geahndet werden, hat die FIA bisher noch nicht bekanntgegeben.

  • Scuderia Mach Racing Team

    Da regiert der Größenwahn der Funktionäre !

pixel