Sebastien Ogier ist Rallye-Weltmeister 2015

Bei der Rallye Australien sicherte sich der französische VW-Pilot Sebastien Ogier vorzeitig seinen dritten Weltmeister-Titel in Folge.

14.09.2015 APA
Der Rallye-Weltmeister 2015 steht seit Sonntag vorzeitig fest: Zum dritten Mal in Folge geht der Titel an VW-Pilot Sebastien Ogier. Der Franzose machte mit seinem Sieg beim zehnten von 13 Saisonläufen in Australien den Titel-Hattrick vorzeitig perfekt. Für Ogier war der Erfolg in Coffs Harbour schon der siebente Sieg in dieser Saison und der 31. seiner Karriere.

Teamkollege Latvala auf Platz 2

Im VW Polo R WRC verwies er nach 17 Prüfungen seinen finnischen Teamkollegen Jari-Matti Latvala um 12,3 Sekunden auf Platz zwei. Damit hat auch Volkswagen bereits den WM-Gesamtsieg in der Herstellerwertung sicher. Auf den letzten Podestplatz fuhr der Nordire Kris Meeke im Citroen mit einem Rückstand von 32,6 Sekunden.

Die Highlights von der Rallye Australien 2015

Ogier ist „überglücklich“

„Ein fantastisches Gefühl, wieder Weltmeister zu sein. Ich bin überglücklich. Es war ein unglaublich intensiver Kampf um den Sieg hier in Australien. Weil der Abstand zu Kris und Jari-Matti über das gesamte Wochenende so knapp war, hatte ich gar keine Zeit, mir wegen des Titels Gedanken zu machen“, jubelte der 31-jährige Ogier.

Latvala gratuliert

Latvala durfte sich zwar über einen Teamerfolg freuen, hätte die WM aber natürlich gerne länger offen gehalten. „Ich habe heute noch einmal alles gegeben und gepusht bis zur letzten Stage, gesprungene Windschutzscheibe inklusive. Leider hat es nicht mehr für den Sieg gereicht und ich muss mich heute mit dem zweiten Platz zufriedengeben“, meinte der Finne, der Ogier gratulierte. „Er hat verdientermaßen den Sieg geholt und ist damit auch verdienter Weltmeister.“

Die Ergebnisse der Rallye-WM in Coffs Harbour (Australien) vom Sonntag:

Endstand (17 Prüfungen/311,46 km/1.023 Gesamt-km):

1. Sebastien Ogier/Julien Ingrassia (FRA) VW Polo 2:59:16,4 Std.

2. Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN) VW Polo +0:12,3 Min.

3. Kris Meeke/Paul Nagle (GBR/IRL) Citroen DS3 0:32,6

4. Andreas Mikkelsen/Ola Flöene (NOR) VW Polo 0:38,5

5. Hayden Paddon/John Kennard (NZL) Hyundai i20 0:55,0

6. Ott Tänak/Raigo Molder (EST) Ford Fiesta + 1:38,0

Fahrer-Wertung, nach 10 von 13 Läufen:

1. Ogier 235 Pkt. (vorzeitig Weltmeister)

2. Latvala 134 – 3. Mikkelsen 111

4. Mads Östberg (NOR) Citroen 90

5. Thierry Neuville (BEL) Hyundai 86

6. Meeke 71

Team-Wertung:

1. VW 343 Pkt.

2. Hyundai 177

3. Citroën 1 164

Mehr zum Thema
pixel