Die zwischenzeitliche Lösung lautet: Spanngurt
Die zwischenzeitliche Lösung lautet: Spanngurt
 

Unverzichtbar bei jeder Rallye: Der Spanngurt

Sebastien Loeb und sein Beifahrer Daniel Elena haben sichtlich ein Problem, aber auch die Lösung parat.

26.01.2015 Online Redaktion

Sebastien Loeb ist mit seinen 9 Weltmeistertiteln der bisher erfolgreichste Rallyefahrer. Bekanntlich muss Erfolg hart erarbeitet werden, das beweist der Franzose gemeinsam mit seinem Beifahrer Daniel Elena während der Rallye Monte Carlo. Die beiden Piloten prallen mit ihrem Citroen DS3 WRC auf einer vereisten Stelle gegen einen Felsen, dabei gerät die hintere linke Radaufhängung ordentlich in Mitleidenschaft. Da hilft nur noch ein Spanngurt. Die beiden können die Etappe beenden und kämpfen sich letztlich noch vom 15. auf den 8. Platz. So muss Rallye sein. Ob Formel-1-Piloten überhaupt Reifen wechseln können…

Video: Sebastien Loeb bei der Rallye Monte Carlo

Das Problem ist offensichtlich.

Das Problem ist offensichtlich.

Doch die Rallye ist für Loeb und Elena noch nicht zu Ende.

Doch die Rallye ist für Loeb und Elena noch nicht zu Ende.

Die zwischenzeitliche Lösung lautet: Spanngurt

Die zwischenzeitliche Lösung lautet: Spanngurt

Mehr zum Thema
pixel