Sebastian Vettel feiert nach seinem Sieg in Brasilien
Favoriten für die nächste Formel-1-Saison sind die üblichen Verdächtigen.
 

Vettel: Die Toprennställe sind wieder die Favoriten

Der Serienweltmeister Sebastian Vettel sieht die Toprennställe auch in der kommenden Formel-1-Saison als Favoriten an den Start gehen.

22.12.2013 APA

Der Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel glaubt nicht an eine Kräfteverschiebung in der kommenden Saison der Königsklasse. Trotz der massiven Regeländerungen insbesondere durch die Rückkehr der Turbomotoren geht der vierfache Weltmeister davon aus, dass die Toprennställe auch wieder den Ton angeben werden.

Die üblichen Rennställe

„Es ist schwer, irgendwelche Erwartungen zu formulieren, speziell wegen der neuen Motoren“, wurde der deutsche Red-Bull-Star von „autosport.com“ zitiert. „Niemand weiß wirklich, was passieren wird. Aber ich denke, dass es den vorderen Teams entgegenkommen wird, also den üblichen Rennställen.“ Es könnte auch sein, dass die Abstände viel größer werden als bisher, meinte Vettel.

Mehr zum Thema
pixel