Mario Tomasini Kart Nachwuchs Rotax max Challenge Motorsport
Selbst auf den ersten Sprossen der Karrierleiter ist die Leistungsdichte sehr hoch.
 

Rotax Max Challenge: Mario Tomasini auf Kurs

Mario Tomasini holt sich in Frankreich wichtige Punkte für den Titel in der Rotax Max Challenge. Merken Sie sich den Namen.

03.06.2014 Online Redaktion

Der Name Tomasini sollte mittlerweile ein Begriff sein. Zum schickt sich Mario Tomasini gerade an, den Motorsport mit rot-weiß-roter-Fahne zu entern. Zum anderen kennen Sie Vater Martin Tomasini vielleicht als Beifahrer unseres letztjährigen Racing Rookies.

Einstieg in den Motorsport: Mario Tomasini

Für Mario Tomasini ist die Winterpause vorbei. Nach Trainingsrunden und Kartoptimierung ging es Ende Mai nach Mirecourt (Frankreich) wo auf dem Flugplatz der zweite Lauf zur Rotax Max Challenge stattfand. Mario fuhr dort für das Team Blacky Racing. Im Kart-Racing sind für die jungen Nachwuchsfahrer Kart-Teams besonders wichtig. Sie bieten eine professionelle Infrastruktur, bieten eine gute Ausbildung in Theorie und Praxis und helfen bei der Organisation.

Mario Tomasini Kart Nachwuchs Rotax max Challenge Motorsport

Nachwuchstalent im Motorsport: Mario Tomasini

Und sie stellen Konkurrenz. In Mirecourt matchte sich Mario Tomasini fast ausschließlich mit seinem Teamkollegen Mattia Banella. Beide fuhren ihre Runden extrem gleichmäßig und auf sehr hohem Niveau und damit der Konkurrenz davon. Für Mario Tomasini reihte es bei dieser Leistungsdichte zu Platz zwei.

Die kleinen Unterschiede

Traurig war keiner. Denn die gute Nachricht: für alle Teilnehmer gab es am Ende Eis. Champagner wird dann erst in ein paar Jahren verspritzt.

Mehr zum Thema
pixel