Sebastian Ogier holt sich den Shakedown bei der Monte. 
Bild von 2013 bei der Mexico-Rallye. © Bild: EPA / Ulises Ruiz Basurto / picturedesk.com
Sebastian Ogier holt sich den Shakedown bei der Monte. Bild von 2013 bei der Mexico-Rallye. © Bild: EPA / Ulises Ruiz Basurto / picturedesk.com
 

Rallye-WM: Erste Bestzeit bei „Monte“ an Weltmeister Ogier

Ogier beginnt wo er 2013 aufgehört hat. Kubica als bester Ford-Pilot auf dem 5. Platz.

16.01.2014 APA

Vor den Toren seines Geburtsortes Gap hat Weltmeister Sebastien Ogier (VW-Polo-R) am Mittwoch beim „Shakedown“ für die 82. Rallye Monte Carlo, dem Saisonauftakt zur Rallye-WM 2014, Bestzeit vor dem Briten Chris Meeke (Citroën) erzielt. Der ehemalige Formel-1-Pilot Robert Kubica aus Polen, erst kürzlich Sieger der zur EM zählenden Jänner-Rallye in Österreich, war als Fünfter bester Ford-Pilot.

Die ersten 2 von 15 Sonderprüfungen gingen an den Polen Robert Kubica.

Mehr zum Thema
pixel