© Bild: Reporter Imageas / EPA / picturedesk.com
Ogier in seinem VW Polo R WRC bei der Rallye Italien.
 

Rallye: VW bleibt bis 2019

Nach dem herausragenden Erfolg der vergangenen 2 Jahre will sich Volkswagen noch bis 2019 in der Rallye-Weltmeisterschaft engagieren.

10.06.2014 APA

Auch in den kommenden fünf Jahren wird sich Volkswagen in der Rallye-Weltmeisterschaft engagieren. Bis 2019 werden die Wolfsburger in der globalen Rennserie dabei sein, wie das Unternehmen am Dienstag in einer Presseerklärung mitteilte.

16 von 19 WM-Läufen gewonnen

Volkswagen war im Jahr 2013 mit dem Polo R WRC erstmals in die Königsklasse des Rallye-Sports eingestiegen und hatte auf Anhieb die Titel in der Fahrer-, Beifahrer- und Hersteller-Wertung gewonnen. Zunächst war das Engagement auf drei Jahre bis einschließlich 2015 angelegt. Seit dem Einstieg in die Rallye-WM hat VW von 19 WM-Läufen 16 gewonnen, zuletzt am vergangenen Sonntag bei der Rallye Italien auf Sardinien. WM-Spitzenreiter und Titelverteidiger Sebastien Ogier (FRA) feierte seinen 13. Sieg in einem Polo.

Mehr zum Thema
pixel