Sebastien Ogier bei der Rallye Mexico 2014
Sebastien Ogier führt weiterhin das Feld an.
 

Rallye Mexico 2014: Ergebnis 2. Etappe

Nach der 2. Etappe der Rallye Mexico führt weiterhin der Franzose Sebastien Ogier das Feld an. Der Abschnitt stand unter dem Zeichen etlicher Ausfälle.

09.03.2014 APA

Volkswagen darf sich auch nach dem dritten Lauf weiterhin über die Doppelführung bei der Rallye Mexico 2014 freuen. Nach 18 von 22 Prüfungen lag Titelverteidiger Sebastien Ogier aus Frankreich nach der zweiten Etappe im Polo R WRC mit einem Vorsprung von 1:00,3 Minuten vor seinem finnischen Stallgefährten Jari-Matti Latvala auf Siegkurs.

Ogier und Latvala zufrieden

„Das war ein fantastischer Tag für uns. Wir haben einen komfortablen Vorsprung, um die Konkurrenz zu kontrollieren“, stellte Ogier erfreut fest. Auch WM-Spitzenreiter Latvala war mit dem Zwischenstand zufrieden. „Wir wollen diese Position halten“, erklärte er.

Östberg, Mikkelsen und Kubica ausgefallen

Die zweite Etappe der ersten Schotter-Rallye des Jahres dünnte das Feld der Spitzenfahrer am Samstag (Ortszeit) stark aus. Der Norweger Mads Östberg blieb mit einer gebrochenen Antriebswelle am Citroën DS3 WRC liegen. Sein Landsmann Andreas Mikkelsen meldete nach einem Überschlag mit seinem VW schon den zweiten Ausfall innerhalb von zwei Tagen. Gleiches gilt auch für den früheren polnischen Formel-1-Piloten Robert Kubica, der auf der 13. Prüfung seinen Ford Fiesta RS WRC zum zweiten Mal aufs Dach legte.

Zwischenstand Mexiko-Rallye nach der zweiten Etappe

18 von 22 Sonderprüfungen

1. Sebastien Ogier/Julien Ingrassia (FRA) VW Polo-R 3:36:42,2 Std.

2. Jari-Matti Latvala/Mikka Anttila (FIN) VW Polo-R + 1:00,3 Min.

3. Thierry Neuville/Nicolas Gilsoul (BEL) Hyundai i20 +4:37,0

4. Elfyn Evans/Daniel Barritt (GBR) Ford Fiesta RS +5:24,0

5. Martin Prokop/Jan Tomanek (CZE) Ford Fiesta RS +8:02,5

6. Benito Guerra-Borja Rozada (MEX/ESP) Ford Fiesta RS +10:33,6

pixel