Nasser Al-Attiyah verlor den Tagessieg und wurde auf Platz 7 zurückversetzt.
Nasser Al-Attiyah verlor den Tagessieg und wurde auf Platz 7 zurückversetzt.
 

Rallye-Dakar-Auftakt: Vom Tagessieg auf Platz 7

Wegen einer Geschindigkeitsüberschreitung wurde der Tagessieger des Dakar-Auftaktes, Nasser Al-Attiyah, mit 2 Strafminuten belegt.

05.01.2015 APA

Gester fuhr Nasser Al-Attiyah zum Auftakt der Rallye Dakar den Tagessieg ein. Diesen verlor der Dakari aufgrund einer Geschwindigkeitsüberschreitung aber wieder. Der Gewinner von 2011 war in einer Passage am Sonntag mit seinem Mini mit 68 statt der erlaubten 50 km/h unterwegs – das brachte ihm zwei Strafminuten, den Rückfall auf Platz sieben und 200 Euro Strafe ein. Der Etappensieg fiel Orlando Terranova (ARG/Mini) zu.

Vorjahressieger Roma aus dem Rennen

Während Attiyah die Chance hat, diesen Rückstand auf den restlichen rund 4.800 Sonderprüfungskilometern durch Argentinien, Chile und Bolivien aufzuholen, ist der spanische Vorjahrssieger Nani Roma schon aus dem Rennen um die Dakar-Trophäe. Der Mini-Pilot musste nach einem Defekt vom Service-LKW ins Ziel geschleppt werden, das er mit nicht weniger als 6:10 Stunden Rückstand erreichte.

Österreicher Walkner 8.

Der 28-jährige Salzburger Matthias Walkner klassierte sich bei seinem Debüt bei den Motorrädern auf der ersten Wertungsprüfung über 170 Kilometer zwischen Buenos Aires und Villa Carlos Paz an der achten Stelle. Der Rückstand des KTM-Werksfahrers auf seinen führenden Markenkollegen Sam Sunderland (GBR) betrug 2:42 Minuten. Vorjahressieger Marc Coma (ESP/KTM) war Dritter (+1:12). Die Teilnehmer mussten nach der Sonderprüfung noch 519 km ins Ziel fahren.

Zusammenfassung des ersten Tages der Rallye Dakar:

Ergebniss des 1. Tages der Rallye Dakar 2015 – Autos (838 km/davon 170 km Wertungsprüfung):

1. Orlando Terranova (ARG) Mini 1:13:12 Stunden

2. Robby Gordon (USA) Hummer 1:04 Minuten zurück

3. Giniel de Villiers (RSA) Toyota 1:12

4. Krzysztof Holowczyc (POL) Mini 1:16 

5. Emiliano Spataro (ARG) Renault 1:18.

Weiter: 8. Carlos Sainz (ESP) Peugeot 2:06

Motorräder (838 km/davon 170 km Wertungsprüfung):

1. Sam Sunderland (GBR) KTM 1:18:57 Stunden

2. Paolo Goncalves (POR) Honda 0:05 Minuten zurück

3. Marc Coma (ESP) KTM 1:12

4. Joan Barreda (ESP) Honda 1:41

5. Alain Duclos (FRA) Sherco 2:08

6. Jeremias Israel Esquerre (CHI) Honda 2:16

7. David Casteu (FRA) KTM 2:36

8. Matthias Walkner (AUT) KTM 2:42

Mehr zum Thema
pixel