© Bild:  APA/BRR GmbH
© Bild: APA/BRR GmbH
 

Rallye: Baumschlager gewinnt Rebenland-Rallye

Raimund Baumschlager entschied die Rebenland-Rallye im Raum Leutschach zum dritten Mal für sich – Grössing nach Unfall ausgeschieden

22.03.2014 APA

Raimund Baumschlager gewann die dritte Rebenland-Rallye. Das als zweiter Lauf zur heimischen Meisterschaft zählende Rennen im Raum Leutschach wurde lange vom Duell des Führenden Gerwald Grössing mit Baumschlager geprägt. Ein hauchdünner Kampf an der Spitze endete mit einem Reifenschaden Grössings in SP 11 und in der Folge mit einem Unfall.

Grössings Auto stark beschädigt

Grössing schoss auf SP 13 über die Böschung und krachte in einen Traktoranhänger. Das Auto wurde laut Grössing dabei ziemlich beschädigt, er und sein Co Siegfried Schwarz wurden zu Untersuchungen ins Landeskrankenhaus Wagna bei Leibnitz überstellt.

3 Zusatzpunkte für Baumschlager

Baumschlager kassierte als Sieger der abschließenden „Powerstage“ noch drei Zusatzpunkte in der Meisterschaft. „Es war ein perfekter Tag. Wir sind die ganze Rallye am Limit gefahren und freuen uns wirklich. Einziger Wermutstropfen für mich ist, dass Gerwald, der uns voll gefordert hat, nicht ins Ziel gekommen ist“, sagte der Sieger.

Ergebnisse der Rebenland-Rallye nach 14 Sonderprüfungen:

1. Raimund Baumschlager/Thomas Zeltner (AUT) Skoda Fabia S2000 1:41,40,8 Stunden

2. Manuel Kössler/Benedikt Hofmann (GER) Subaru Impreza R4 + 2:19,4 Minuten

3. Mario Saibel/Ursula Mayrhofer (AUT) Skoda Fabia S2000 2:36,9

4. Hermann Gassner/Karin Thannhäuser (GER) Mitsubishi Evo X 4:42,7

5. Aleks Humar/Florjan Rus (SLO) Renault Clio R3 5:13,4

6. Asja Zupanc/Blanca Kacin (SLO) 7:05,6

ÖM-Stand nach zwei Läufen:

 

1. Baumschlager 41 Punkte

2. Robert Kubica (POL) 23

3. Saibel 20.

Nächstes Rennen: 11./12. April, Lavanttal-Rallye in Wolfsberg

pixel