Ken Block: Rallye-Auto schlägt ein Rad – er wird trotzdem 2.

Bei der New England Forest Rallye schlug Ken Blocks Ford Fiesta ST ein einwandfreies Rad, ließ sich nichts anmerken und fuhr dann noch als Zweitschnellster durch Ziel.

21.07.2015 Online Redaktion

Am vergangenen Wochenende fand die New England Forest Rallye in den US-Bundesstaaten Maine und New Hampshire statt Bei der wichtigsten Rallye der USA durfte einer selbstverständlich nicht fehlen: Hoonigan Ken Block ging in New England mit seinem Ford Fiesta ST an den Start und legte erwartungsgemäß eine beeindruckende Performance hin. Besonders ins Staunen kamen die Zuseher, als Blocks Fiesta in einer Kurve einen Erdwall touchierte und ein astreines Rad schlug, sich davon aber nicht abhalten ließ, die Rallye souverän zu beenden. Anstatt auszusteigen und seine Wunden zu lecken, riss Block seinen Fiesta nach dem Crash in einer 180 Grad-Kehrtwende herum und bugsierte ihn noch als Zweitschnellster durchs Ziel. Hut ab, Mr. Block!

Mehr zum Thema
pixel