andreas-aigner-rallye
 

Österreicher Andreas Aigner vorzeitig Europameister

Platz zwei in San Remo reichte zum vorzeitigen Titelgewinn in der Production-Cup-Wertung für den früheren P-WRC-Champion

13.10.2013 APA

Andreas Aigner hat sich seinen zweiten großen Rallye-Titel gesichert. Mit Platz zwei in der seriennahen Klasse nach 232 Sonderprüfungs-Kilometern hinter Lokalmatador Federico Gasperetti bei der traditionellen Rallye Sanremo sicherte sich der 29-jährige Steirer am Samstag vorzeitig den Gesamtsieg in der Production Cup-Wertung der FIA-Rallye-Europameisterschaft (ERC). Bereits vor dem abschließenden EM-Lauf in der Schweiz liegen der Österreicher und seine Co-Pilotin Barbara Watzl uneinholbar in Front.

Vierter Podestplatz für Andreas Aigner

Bei der Rallye an der italienischen Riviera holte Aigner den bereits vierten Podestplatz bei fünf Rallyes dieser Saison. Zuvor hatte der Steirer die Rallyes auf den Kanaren, in Frankreich und in Kroatien für sich entschieden. Nach dem P-WRC-Titel 2008 ist dies der zweite internationale Erfolg für den Piloten des Subaru Impreza R4 STI von Stohl Racing. „Welt- und Europameister. Ich muss sagen, das hört sich wirklich super an“, freute sich Aigner im Ziel von San Remo.

Bestzeit in der dritten Sonderprüfung

Die Ausgangslage sei schon vor der Rallye nicht schlecht gewesen. „Doch den EM-Titel tatsächlich jetzt schon in trockenen Tüchern zu haben, ist dennoch ein unbeschreiblich schönes Gefühl“, freute sich Aigner. „Die größte Herausforderung bestand an diesem Wochenende darin, taktisch klug zu fahren, um die Bremsen nicht zu überfordern. Mit einer Bestzeit bei der dritten Sonderprüfung und insgesamt sieben zweiten Plätzen haben wir das gut hinbekommen.“

 

Endstand Rallye San Remo nach 10 Sonderprüfungen (FIA-EM):

1. Giandomenico Basso/Mitia Dotta (ITA) Peugeot 207 2:37:37,3 Std.

2. Esapekka Lappi/Janne Farm (FIN) Skoda Fabia)

3. Alessandro Perico/Fabrizio Carrara (ITA) Peugeot 207.

Weiter: 11. (2. PRC) Andreas Aigner/Barbara Watzl (AUT) Subaru Impreza – 14. (5. 2WD) Hannes Danzinger/Katharina Wüstenhagen (AUT/GER) Renault Clio

 

Gesamtwertung:

1. Jan Kopecky (CZE) 287 Punkte

2. Bryan Bouffier (FRA) 149.

Weiter: 5. Aigner 57. Production-Cup: 1. Aigner 168 – 2. Jaroslav Orsak (CZE) 117. Beifahrer: 1. Jürgen Heigl (AUT) 99. Weiter: 4. Watzl 69

Mehr zum Thema
pixel