Die Rallye-WM 2016 im Schnelldurchlauf

Dieser rasante Rückblick auf die WRC-Saison 2016 lässt keine Zweifel offen: 2017 sollten wir alle wieder mehr Rallye schauen.

30.12.2016 Online Redaktion

Dafür, dass das Jahr 2016 in weniger als 48 Stunden schon wieder Geschichte ist, haben wir noch vergleichsweise wenige „Best Of“-Compilations gesehen. Das „WRC Tribute“ entschädigt für dieses Versäumnis: Das knapp 19-minütige Video beinhaltet einen bunten Mix aus diversen High- und Lowlights, die die Zuschauer im Laufe der Rallye-Weltmeisterschafts-Saison 2016 mitgefilmt haben. Während sich andere fragen, wer denn nun der Nachfolger von Nico Rosberg in der so genannten Königsklasse des Motorsports wird, fassen wir einen Neujahrsvorsatz, der nicht schwer zu erfüllen sein wird: 2017 endlich wieder mehr Rallye schauen.

Den neuen Vorsatz können wir zum Glück schon bald in die Tat umsetzen: Die WRC-Saison 2017 startet bereits am 20. Jänner mit der Rallye Monte Carlo.

Mehr zum Thema
pixel