© Bild: Harald Illmer
© Bild: Harald Illmer
 

Souveräner Sieg für Baumschlager in Liezen

Der Rekordsstaatsmeister gewann alle Sonderprüfungen.

07.09.2014 APA

Rekordstaatsmeister Raimund Baumschlager hat auch die Rallye Liezen 2014 überlegen gewonnen. Mit Beifahrer Thomas Zeltner fuhr der zwölffache Champion im Skoda Fabia S2000 am Sonntag nach 14 Sonderprüfungen zu einem souveränen Start-Ziel-Sieg, und verwies Gerwald Grössing/Siegi Schwarz (Ford Fiesta R5/+2:23 Min.) und Mario Saibel/Pirmin Winkelhofer (Skoda Fabia S2000/6:18) auf die Plätze.

„Keine Fehler gemacht“

„Alles hat perfekt funktioniert. Ich habe keine Fehler gemacht“, freute sich Baumschlager nach dem Gewinn aller Sonderprüfungen. Das war ihm zuletzt vor neun Jahren gelungen war. Den Staatsmeistertitel hatte sich der 54-Jährige Oberösterreicher bereits Anfang August bei der Rallye Weiz gesichert. Als „Vize“ steht vor dem abschließenden Bewerb im Waldviertel (6. bis 8. November) Saibel fest, der trotz seines Ausfalls am Samstag noch den Sprung aufs Podium schaffte.

Ergebnisse Rallye Liezen 2014 – Endstand nach 14 Sonderprüfungen:

1. Raimund Baumschlager/Thomas Zeltner (AUT) Skoda Fabia S2000 1:31:24,8 Std.

2. Gerwald Grössing/Siegfried Schwarz (AUT) Ford Fiesta R5 +2:23 Min.

3. Mario Saibel/Pirmin Winkelhofer (AUT) Skoda Fabia S2000 6:18

4. Christian Mrlik/Julia Baier (AUT) Subaru Impreza STI 6:39 Min.

5. Walter Mayer/Benedikt Hofmann (AUT) Peugeot 207 S2000 9:21.

Zwischenstand in der österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft (7/8):

Division I:

1. Baumschlager 148 Punkte *

2. Saibel 95 **

3. Grössing 59

Mehr zum Thema
pixel