Bereits am 11. Oktober  in Japan löste sich ein Reifen an Maldonados Auto.
Bereits am 11. Oktober in Japan löste sich ein Reifen an Maldonados Auto.
 

Rad ab bei Williams: Erneut 60.000 Euro Strafe

Beim Freitagstraining löste sich eine Radmutter am Auto des Williams-Piloten Pastor Maldonado – das zweite Mal innerhalb von 2 Wochen muss der Rennstall nun 60.000 Euro Strafe zahlen

25.10.2013 APA

Nachdem sich bereits vor zwei Wochen in Suzuka ein Reifen von Pastor Maldonados Auto selbständig gemacht hatte, war der britische Rennstall Williams auch beim Freitagstraining zum Grand Prix von Indien mit ähnlichen Problemen konfrontiert: Eine Radmutter an Maldonados Auto löste sich und rollte über den Asphalt. Der lockere Reifen konnte zwar wieder fixiert werden, trotzdem entschieden die Rennkommissare auf ein Vergehen gegen die Sicherheit. Wie bereits nach dem Zwischenfall in Japan muss Williams nun erneut 60.000 Euro Strafe zahlen.

pixel