Mercedes-Benz am Nürburgring, mit Zuschauern
Todesfälle überschatten Rennwochenende
 

Langstrecken-Rennen nach Todesfall abgebrochen

Deutscher Fahrer am Nürburgring verstorben

24.06.2013 APA

 

Neben dem 24-Stunden-Klassiker in Le Mans war am vergangenen Wochenende auch der dritte Wertungslauf zur VLN-Langstreckenmeisterschaft auf dem deutschen Nürburgring von einem Todesfall überschattet. Ein als „Wolf Silvester“ startender Opel-Fahrer aus Deutschland erlag während des Rennens internistischen Gesundheits-Problemen.

Rennen wurde abgebrochen

Der 55-jährige Routinier hatte die Meisterschaft zuvor zwei Mal gewonnen. Das Rennen wurde abgebrochen, der nach Nordschleifen-VLN-Rekord (8:03,632 Min.) von der Pole gestartete Österreicher Norbert Siedler (Porsche) als Vierter gewertet.

Tödlicher Unfall in Le Mans

Ebenfalls am Samstag war in Le Mans der dänische GT-Fahrer Allan Simonsen (34) bei einem Unfall mit seinem Aston Martin um’s Leben gekommen. Simonsen ist bei dem seit 1923 ausgetragenen Endurance-Klassiker in Frankreich, der heuer sein 90-jähriges Jubiläum feierte, der 117. Tote. Es war der erste tödlich verlaufene Unfall in Le Mans seit 1997 und der erste während des Rennens seit dem Österreicher Josef „Jo“ Gartner 1986.

Ergebnis ist zweitrangig

„Es war ein schwarzes Wochenende für den Motorsport“, sagte Siedler, der nach einer Reifenpanne bereits wieder Zweiter war, als das Rennen auf dem Nürburgring abgebrochen wurde. Nachdem dabei der Stand der Runde davor gewertet wird, ging sich für das Team des Österreichers nur noch Platz vier aus. „Das Ergebnis ist an diesem Wochenende natürlich absolut zweitrangig geworden“, erklärte der Tiroler.

Mai und Juni von Unfällen überschattet

Auch 2013 gehen damit der Mai und der Juni wie so oft als traurige Monate in die Motorsport-Geschichte ein. Ende Mai war der Japaner Yoshinari Matsushita im Training zum berüchtigten Motorradrennen auf der Isle of Man tödlich verunglückt. Vor kurzem kam in der Nähe von Philadelphia der kalifornische NASCAR-Pilot Jason Leffler auf dem unbefestigten Bridgeport-Speedway bei einem Unfall um’s Leben.

 

Mehr zum Thema
pixel