alonso ok
 

„NO“ Alonso in Australia

Obwohl Fernando Alonso nach seinem Trainings-Crash wieder „komplett gesund“ ist, wird er den Saisonstart 2015 auslassen.

04.03.2015 APA

Obwohl die untersuchenden Ärzte Fernando Alonso nach einer Reihe von medizinischen Tests als beschwerdefrei und kardiologisch und neurologisch komplett gesund erklärten, wird der Neo-McLaren-Pilot beim Saisonauftakt der Formel 1 am 15. März in Australien nicht starten. Er war am 22. Februar mit seinem McLaren in Montmelo gegen eine Mauer gekracht. „Es wird schwer sein, nicht in Australien zu sein, aber ich habe auf die Ratschläge gehört“, twitterte der 236-fache Grand-Prix-Teilnehmer.


Der erste verpasste Saisonstart in Alonsos Karriere

Alonso wird damit erstmals in seiner Karriere als Stammfahrer das erste Rennen einer Weltmeisterschaft verpassen. Die Mediziner wiesen aber auf die Gefahr einer weiteren Gehirnerschütterung in so kurzer Zeit hin, nachdem Alonso eine entsprechende Kopfverletzung bei seinem Unfall während der Testfahrten auf dem Circuit de Catalunya erlitten hatte. „Fernando hat den Rat verstanden und akzeptiert“, schrieb Alonsos Rennstall in einer Presseerklärung.

Kevin Magnussen geht statt Alonso an den Start

Den freien Platz neben Jenson Button im zweiten Wagen des britischen Teams nimmt beim Großen Preis von Australien Testfahrer Kevin Magnussen, im Vorjahr noch Einsatzpilot, ein. Die Ärzte erlaubten Alonso immerhin körperliches Training zur Vorbereitung auf das nachfolgende Rennen am 29. März in Malaysia. Ob er dort an den Start gehen kann und wird, ist aber auch noch offen.

pixel