1/19
 

Porsche stößt Audi vom Le-Mans-Thron

Das Team des Formel 1-Piloten gewann die 43. Auflage des Langstrecken-Klassikers im Porsche 919 Hybrid – Alexander Wurz auf Platz 6

15.06.2015 Online Redaktion

Es gibt einen neuen Platzhirsch in Le Mans: Im zweiten Jahr nach der Rückkehr zu dem 24 Stunden-Klassiker holte sich Porsche nach der Triple-Pole nun auch den Doppelsieg. Im siegreichen Porsche 919 Hybrid saß kein Unbekannter hinterm Steuer: Formel 1-Pilot Nico Hülkenberg debütierte in der Langstrecken-WM und fuhr gemeinsam mit Earl Bamber und Nick Tandy gleich beim ersten Versuch den Sieg ein. Auch auf den 2. Platz fuhren sowohl ein Porsche als auch ein (ehemaliger) Formel 1-Fahrer: Mark Webber (ehemals Red Bull-Pilot und Sebastian Vettels Teamkollege), Timo Bernhard und Brendon Hartley beendeten das Rennen mit einer Runde Rückstand auf das Sieger-Team.

Porsche stößt Audi vom Le-Mans-Thron

Damit ist die 5-jährige Audi-Erfolgsserie beendet: Der Titelverteidiger platzierte seinen besten R18 e-tron quattro mit Marcel Fässler, André Lotterer und Benoit Tréluyer auf Rang 3. Der Österreicher und zweifache Le Mans-Gewinner Alexander Wurz und sein Team wurden im Toyota mit 8 Runden Rückstand Sechste.

Highlights des 24-Stunden-Rennens von Le Mans

Mathias Lauda verpasst Sieg in GTE-Amateur-Klasse

In der GTE-Amateur-Klasse verpasste Mathias Lauda im Aston Martin nur knapp den Sieg: Ein Unfall seines Kollegen Paul Dalla Lana 50 Minuten vor Schluss kostete Niki Laudas Sohn letztendlich den 1. Platz.

Das Siegerauto in Aktion
© Bild: JEAN-FRANCOIS MONIER AFP

Die Ergebnisse der 83. Auflage des 24-Stunden-Rennens von Le Mans

5. Lauf zur Auto-Langstrecken-WM

1. Nico Hülkenberg/Earl Bamber/Nick Tandy (GER/NZL/GBR) Porsche 919 Hybrid 395 Runden (247,1 km/h)

2. Timo Bernhard/Mark Webber/Brendon Hartley (GER/AUS/NZL) Porsche 919 Hybrid +1 Runde

3. Marcel Fässler/Andre Lotterer/Benoit Treluyer (SUI/GER/FRA) Audi R18 e-tron quattro +2 Runden

4. Lucas di Grassi/Loic Duval/Oliver Jarvis (BRA/FRA/GBR) Audi R18 e-tron quattro +3

5. Romain Dumas/Neel Jani/Marc Lieb (FRA/SUI/GER) Porsche 919 Hybrid +4

6. Alexander Wurz/Stephane Sarrazin/Mike Conway (AUT/FRA/GBR) Toyota TS 040 Hybrid +8.

Weiter

9. (1. LMP2) Matthew Howson/Richard Bradley/Nicolas Lapierre (GBR/GBR/FRA) Oreca 05 Nissan +37

17. (1. GTE Pro) Oliver Gavin/Tommy Milner/Jordan Taylor (GBR/USA/USA) Corvette C7R +58

18. (9. LMP1) Alexandre Imperatori/Dominik Kraihamer/Daniel Abt (SUI/AUT/GER) Rebellion R-One +59

30. (5. LM GTE Pro) Richard Lietz/Michael Christensen/Jörg Bergmeister (AUT/DEN/GER) Porsche 911 RSR +68

38. (9. LM GTE Amateur) Paul Dalla Lana/Pedro Lamy/Mathias Lauda (CAN/POR/AUT) Aston Martin Vantage V8 +74

Ausgeschieden u.a.

Christian Ried/Khaled Al-Qubaisi/Klaus Bachler (GER/KSA/AUT) Porsche 911 RSR (GTE-Am) nach 44 Runden.

Mehr zum Thema
pixel