Nächster Rekord für Marc Marquez!

Beim Motorrad-Grand Prix von Malaysia holte der spanosche Weltmeister seinen 12. Saisonsieg.

26.10.2014 Online Redaktion

Moto-GP-Weltmeister Marc Marquez hat den nächsten Rekord in der Königsklasse des Motorrad-Rennsports eingestellt. Der Spanier gewann am Sonntag in Sepang den Grand Prix von Malaysia und machte seinen zwölften Saisonsieg perfekt. Zuvor hatte er bereits als erster Pilot 13 Pole Positions errungen.

Rossi und Lorenzo auf Rängen 2 und 3

Hinter Marquez kamen die Yamaha-Piloten Valentino Rossi aus Italien und Jorge Lorenzo aus Spanien auf die weiteren Plätze. Marquez egalisierte damit die zwölf Rennsiege des legendären Australiers Mick Doohan von 1997. Der 21-jährige Spanier hat am 9. November beim GP von Spanien in Valencia die Chance, beim letzten Saisonrennen sogar noch auf 13 Saison-Erfolge zu erhöhen. Den Sieg sicherte Honda auch die Konstrukteurswertung, der 21. Gesamterfolg in der höchsten Klasse.

Rabat Moto2-Weltmeister

Bereits zuvor hatte sich sein spanischer Landsmann Esteve Rabat ein Rennen vor Schluss die WM-Krone in der Moto2-Klasse gesichert. Dem Kalex-Piloten reichte ein dritter Rang hinter seinen Marken-Kollegen Maverick Vinales (ESP) und Mika Kallio (FIN) zum Titel. Mit nun 326 Zählern vor Kallio (289) ist Rabat nicht mehr einzuholen.

Moto3 bis zum letzten Rennen spannend

Erst im letzten Rennen wird hingegen die Moto3-Serie entschieden. Alex Marquez, der jüngere Bruder des MotoGP-Champions, geht mit einer 11-Punkte-Führung auf den Australier Jack Miller ins Valencia-Rennen. Miller wurde am Sonntag hinter Efren Vazquez Zweiter, während Marquez nur Tages-Fünfter wurde.

Mehr zum Thema
pixel