© Bild: Khaled Elfiqi / EPA / picturedesk.com
© Bild: Khaled Elfiqi / EPA / picturedesk.com
 

Motorsport: Villadoms ersetzt Caselli im KTM-Team für die Rallye Dakar 2014

Der Spanier Jordi Viladoms ersetzt den tödlich verunglückten Kurt Caselli bei KTM – die Österreicher wollen bei der Rallye Dakar 2014 auch ohne Cyril Despres den 13. Sieg in Folge einfahren.

20.12.2013 APA

Der Spanier Jordi Viladoms wird den tödlich verunglückten Kurt Caselli im KTM-Motorrad-Werksteam für die Rallye Dakar 2014 ersetzen. Der 30-jährige Caselli war Mitte November bei der Baha 1000 in Mexiko nach einer offensichtlichen Kollision mit einem Tier ums Leben gekommen. Im Vorjahr hatte der US-Amerikaner den verletzten Coma bei der Dakar vertreten und auf Anhieb zwei Tagesetappen gewonnen. 

Nicolas Brabeck-Letmathe einziger Österreicher im Motorrad-Feld

Die Österreicher gehen mit dem dreifachen Dakar-Sieger Marc Coma (ESP), Ruben Faria (POR), Viladoms und dem Chilenen Francisco Lopez in die 35. Auflage der härtesten Offroad-Rallye der Welt. KTM unterstützt bei der Dakar 2014 zudem rund 40 Privatfahrer. Der einzige Österreicher im Motorrad-Feld ist der 35-jährige Halb-Chilene Nicolas Brabeck-Letmathe mit der Nummer 159.

KTM will auch ohne Despres 13. Sieg in Folge

2014 nicht mehr für KTM am Start ist Vorjahressieger Cyril Despres, der fünffache Dakar-Sieger aus Frankreich hat zu Yamaha gewechselt. Trotzdem wollen die Oberösterreicher beim zum sechsten Mal in Südamerika abgewickelten Offroad-Spektakel mit ihren neuen 450er-Werksbikes zum 13. Mal in Folge die Motorrad-Wertung gewinnen. „Der Tod von Kurt war für uns alle ein Riesenschock. Aber was das Team jetzt vor allem bracht, ist Stabilität“, erklärte Teammanager Alex Doringer. „Kurt wird bei der Dakar irgendwie bei uns sein.“

Rallye Dakar beginnt am 5. Jänner

Die Rallye Dakar 2014 beginnt am 5. Jänner in Rosario in Argentinien und endet nach einer mehr als 9.000 Kilometer langen Fahrt durch Argentinien sowie erstmals – für Motorräder – Bolivien und Chile am 18. Jänner in Valparaiso. Favorit bei den Autos ist der Franzose Stephane Peterhansel, der wie der katarische Olympia-Schütze Nasser Al-Attiya auf einem Mini antritt. Der Spanier Carlos Sainz pilotiert einen Buggy.

Mehr zum Thema
pixel