Martin Ragginger im Porsche auf der Rennstrecke in Seoul
Noch drei Rennen sind beim Porsche Carrera Cup Asien ausständig
 

Motorsport: Ragginger fährt um Gesamtsieg mit

Der Salzburger Marin Ragginger fährt beim Porsche Carrera Cup Asien, nach seinem Sieg am Sonntag in Seoul, weiter um den Gesamtsieg mit.

04.08.2013 APA

 

Aus österreichischer Sicht ist der Porsche Carrera Cup Asien noch immer spannend – Martin Ragginger sammelt weiterhin wichtige Punkte für den Gesamtsieg.

Strafe am Samstag, Sieg am Sonntag

Erst kam der Salzburger in Seoul im Samstagsrennen als Erster ins Ziel, fiel aufgrund einer aus seiner Sicht ungerechtfertigten 30-Sekunden-Strafe aber noch auf den 18. Platz zurück. Am Sonntag dann fuhr der 25-Jährige souverän zum Sieg. Drei Rennen vor Schluss verkürzte Ragginger den Rückstand auf den Gesamtführenden Earl Bamber (NZL) damit auf 13 Zähler.

 

Ergebnisse 1. Rennen

Sonntag, 3.8.2013

1 Ho Pin TUNG Budweiser Kamlung Racing 28:50.193

2 Jason ZHANG Zhiqiang Team C&D +0.257

3 Rodolfo AVILA Team Jebsen +1.250

4 Egidio PERFETTI Mentos Racing +2.132

5 Recardo BRUINS Team Carrera Cup Asia +2.617

6 Benjamin ROUGET Team Yongda Dongfang +4.499

7 ZHANG Da Sheng Basetex Racing +4.740

8 Ringo CHONG Team Kangshun +7.517

9 Keita SAWA LKM Racing +7.690

10 Earl BAMBER Nexus Racing +8.328

Weiter:

18 Martin RAGGINGER* Team Eagle +28.915

 

* nach Abzug der 30-Sekunden-Strafe

 

Erbebnisse 2. Rennen

Sonntag, 4.8.2013

1 Martin RAGGINGER Team Eagle 23:01.780

2 Alexandre IMPERATORI PICC Team StarChase +1.742

3 Earl BAMBER Nexus Racing +2.136

4 Recardo BRUINS Team Carrera Cup Asia +9.433

5 Ho Pin TUNG Budweiser Kamlung Racing +16.320

6 Keita SAWA LKM Racing +16.626

7 Jason ZHANG Zhiqiang Team C&D +24.103

8 ZHANG Da Sheng Basetex Racing +24.314

9 Rodolfo AVILA Team Jebsen +24.697

10 Benjamin ROUGET Team Yongda Dongfang +25.612

 

Mehr zum Thema
pixel