Dani Pedrosa hat die Operation seinem Rennstall zufolge gut überstanden.
Dani Pedrosa hat die Operation seinem Rennstall zufolge gut überstanden.
 

Motorrad: Dani Pedrosa am Unterarm operiert

Der 28-jährige Honda-Pilot musste sich dem Eingriff wegen eines Kompartmentsyndroms unterziehen lassen.

06.05.2014 APA

Der spanische Motorrad-Pilot Dani Pedrosa hat sich am rechten Unterarm operieren lassen. Der 28-jährige Honda-Pilot, der am Sonntag in seinem Heim-Grand-Prix in Jerez in der MotoGP-Klasse auf Rang drei gefahren war, hat den Eingriff nach Angaben seines Rennstalls gut überstanden.

Eingriff wegen Kompartmentsyndrom

Der Eingriff bei Pedrosa war wegen eines Kompartmentsyndroms notwendig. Viele Rennfahrer leiden durch eine Überlastung an dieser Durchblutungsstörung, die im schlimmsten Fall zu Nervenschäden führen kann. Meist ist der rechte Unterarm betroffen, da die Zweiradpiloten den rechten Arm durch das ständige Bremsen und Gasgeben stärker belasten als den linken.

Mehr zum Thema
pixel