Der 20jährige Honda-Pilot Marc Marquez wurde in seiner Debüt-Saison Weltmeister.
 

MotoGP: Marquez nach Platz 3 in Valencia jüngster Weltmeister

Beim MotoGP von Valencia belegte Marc Marquez den 3. Platz – genug für den ersten Rookie-Weltmeistertitel seit über 35 Jahren.

10.11.2013 APA

Platz drei beim MotoGP-Saisonfinale reichte für Marc Marquez, um den ersten Rookie-WM-Titel seit 35 Jahren einzufahren. Mit 20 Jahren ist der Spanier zudem der jüngste MotoGP-Weltmeister aller Zeiten – bis heute hielt diesen Rekord der US-Amerikaner Freddie Spencer, der 1983 in Imola als 21-Jähriger Weltmeister wurde.

Marquez: „Lebenstraum ist in Erfüllung gegangen“

Marquez, der 2010 Weltmeister in der 125-ccm-Klasse und 2012 in der Moto2 war, war nach dem Coup am Sonntag überglücklich. „Das war das längste Rennen des ganzen Jahres für mich. Das war ein großartiges Jahr. Ein Lebenstraum ist für mich in Erfüllung gegangen“, sagte Marquez, der sich den Titel im Saisonverlauf durch Schlitzohrigkeit, Cleverness und einer Portion Unverfrorenheit erkämpft hatte. Am Ende zeigte er doch etwas Nerven. „Am Start war ich heute sehr nervös. Jorge ist sehr gut weggekommen und ich wusste zuerst nicht, was zu tun ist.“

Lorenzo gewinnt in Valencia, Pedrosa Zweiter

Der Tagessieg im letzten Saisonrennen ging am Sonntag an den entthronten Titelverteidiger Jorge Lorenzo (Yamaha), der Marquez‘ Fahrstil zuletzt heftig kritisiert hatte. Das rein-spanische Podest komplettierte Dani Pedrosa (Honda). Der Österreicher Martin Bauer (Suter) landete an der 20. und letzten Stelle. Neuer Moto3-Weltmeister und damit Nachfolger von Sandro Cortese ist Maverick Vinales, der Spanier Nicolas Terol hat das Finale der Moto2-Klasse gewonnen.

Valencia (APA/Reuters/AFP) – MotoGP (30 Runden a 4,005 km/108,135 km):

1. Jorge Lorenzo (ESP) Yamaha 46:10,302 Min.

2. Dani Pedrosa (ESP) Honda ) 3,934 Sek. zurück

3. Marc Marquez (ESP) Honda 7,357

4. Valentino Rossi (ITA) Yamaha 10,579

5. Alvaro Bautista (ESP) Honda 14,965

6. Stefan Bradl (GER) Honda 24,399.

Weiter: 20. Martin Bauer (AUT) Suter 1 Runde

WM-Endstand nach 18 Rennen:

1. Marquez 334 Punkte

2. Lorenzo 330

3. Pedrosa 300

4. Rossi 237

5. Cal Crutchlow (GBR) Yamaha 188

6. Bautista 171

pixel