motogp spielberg österreich red bull
2016 wird feiert der MotoGP sein Österreich-Comeback.
 

MotoGP feiert sein Österreich-Comeback

Der MotoGP kommt wieder nach Österreich, die Fans müssen sich noch ein wenig gedulden. 2016 wird das erste Rennen am Red Bull Ring in Spielberg stattfinden.

08.11.2014 APA

Der MotoGP, die Königsklasse auf zwei Rädern, wird wieder in Österreich halt machen. Wie Red Bull und Rechteinhaber Dorna Sports am Samstag bekanntgaben, geht 2016 ein Moto-GP-WM-Rennen auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg über die Bühne. Zuletzt gastierte die Moto-GP-Vorgängerklasse über 500 ccm 1997 in der Steiermark.

MotoGP am Red Bull Ring

In der zeitgleich verschickten Mitteilung von Red Bull und Dorna Sports hieß es: „Dietrich Mateschitz und Carmelo Ezpeleta haben Übereinstimmung dahingehend erzielt, dass die MotoGP in der Saison 2016 zurück in die Steiermark kommt, nach Spielberg auf den Red Bull Ring. Alle für den Red Bull Ring erforderlichen behördlichen Genehmigungen vorausgesetzt ist ein Termin im Kalender 2016 vorgesehen.“

Dietrich Mateschitz und Carmelo Ezpeleta (CEO von Dorna Sports)

Dietrich Mateschitz und Carmelo Ezpeleta (CEO von Dorna Sports)

Der letzte Sieger des MotoGP von Österreich

Das bisher letzte Rennen der wichtigsten Motorrad-Klasse in Österreich gewann am 1. Juni 1997 der Australier Michael Doohan auf dem damals modernisierten A1-Ring. Dieser Veranstaltung hatte im Vorfeld wegen eines Streits um die Lustbarkeitssteuer sogar die Absage gedroht. Zum WM-Rennen waren nur etwa 25.000 Zuschauer erschienen – deutlich weniger als bei der 500-ccm-Premiere in Spielberg ein Jahr zuvor.

MotoGP am Salzburgring

Während die Motorrad-WM nur zweimal in der Steiermark Station machte, gastierte sie insgesamt 22 Mal auf dem Salzburgring – von 1971 bis 1979, von 1981 bis 1991 sowie 1993 und 1994.

Nach DTM, Formel 1 auch MotoGP am Red Bull Ring

In Spielberg gibt es dank Red-Bull-Unterstützung bereits seit drei Jahren Rennen der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM), im vergangenen Sommer kam es auch zum Formel-1-Comeback. Dass 2016 nun auch die Motorrad-Artisten in der Steiermark zu sehen sind, geht ebenfalls auf das Konto von Red-Bull-Boss Mateschitz. Wann genau die Veranstaltung im übernächsten Jahr stattfinden soll, ist allerdings ebenso noch offen wie die Frage, welches Rennen für den Spielberg-Grand-Prix aus dem WM-Kalender fällt.

Mehr zum Thema
pixel