Alex Lynn gewann in Macao, Antonio Felix da Costa und Luis Felipe Derani komplettierten das Podest.
Alex Lynn gewann in Macao, Antonio Felix da Costa und Luis Felipe Derani komplettierten das Podest.
 

Macao-Grand Prix: Lynn gewinnt, Auer in erster Runde ausgeschieden

Der Brite Alex Lynn gewann den abschließenden Höhepunkt der Formel-3-Saison, der Österreicher Lucas Auer wurde bereits in der ersten Runde in einen Unfall verwickelt und schied aus.

17.11.2013 APA

Alex Lynn gewann am Sonntag den Macao-Grand Prix der Formel 3. Sein Prema-Teamkollege Lucas Auer, Neffe des früheren Formel-1-Piloten Gerhard Berger, wurde bereits in der ersten Runde in einen Unfall verwickelt und schied wie letztes Jahr aus. Die abgelaufene Formel-3-EM hatte Auer auf Platz vier beendet.

Vorjahressieger Antonio Felix da Costa auf Platz zwei

Vorjahressieger Antonio Felix da Costa fuhr in der chinesischen Glücksspiel-Metropole hinter dem Briten Lynn auf Platz zwei, Luís Felipe Derani wurde Dritter. Dem portugiesischen Red-Bull-Junior war im Wettlauf um das freiwerdende Formel-1-Cockpit bei Toro Rosso für die kommende Saison der Russe Daniil Kwjat vorgezogen worden.

Ergebnis Formel-3-GP von Macao:

1. Alex Lynn (GBR) Prema 37:37,975 Min.

2. Antonio Felix da Costa (POR) Carlin +1,173 Sek.

3. Luis Felipe Derani (BRA) Fortec +6,795.

Ausgeschieden u.a.: Lucas Auer (AUT) Prema

Mehr zum Thema
  • Scuderia Mach Racing Team

    Luis Felipe Derani könnte der neue brasilianische Star werden. Lucas Auer wirds schwer haben in die F1 zu gehen, auch wenn er in Berger einen kräftigen Anschieber hat. Die fehlenden Kartsportjahre sind nicht zu ersetzen.

pixel